Neubau Okerbrücke Vienenburg: B241 für ein Jahr gesperrt

Laufen alle Arbeiten nach Plan, wird die Bundesstraße voraussichtlich Ende 2023 wieder für den Verkehr frei gegeben.

Die Okerbrücke bei Vienenburg wird erneuert.
Die Okerbrücke bei Vienenburg wird erneuert. Foto: Anke Donner

Vienenburg. Die Bauarbeiten zum Neubau der Okerbrücke bei Vienenburg beginnen am kommenden Montag. Für die Dauer der Maßnahme wird die Bundesstraße 241 für den Kraftfahrzeugverkehr im Brückenbereich voll gesperrt, dies wird bereits ab dem morgigen Mittwoch durch Straßenschilder angekündigt, teilte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am heutigen Dienstag mit.


Lesen Sie auch: Fahrbahnsanierung geht weiter: B241 wird voll gesperrt


Die neue Brücke wird als Stahlfachwerkbrücke errichtet, mit einem ähnlichen Erscheinungsbild wie bisher. Laufen alle Arbeiten nach Plan, wird die Bundesstraße voraussichtlich Ende 2023 wieder für den Verkehr frei gegeben. Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf etwa 5 Millionen Euro.

Behelfsbrücke wird errichtet


Während der Vollsperrung der Bundesstraße 241 im Bereich der Okerbrücke, wird der Kraftfahrzeugverkehr umgeleitet. Die Umleitung wird über die Landesstraße 518, Okerstraße und die Kreisstraße 25 sowie in Gegenrichtung ausgeschildert. Parallel zum alten Bauwerk wird zunächst eine Behelfsbrücke für Passanten und Radfahrende errichtet, um besondere Achtsamkeit in diesem Bereich wird gebeten. Für die Zeit des Baus der Behelfsbrücke wird der Fußgänger- und Radverkehr auf die Fahrbahn der alten Okerbrücke geführt.


mehr News aus Goslar

Themen zu diesem Artikel


Verkehr Baustelle