Riesiges Polizeiaufgebot: Goslar im Ausnahmezustand

In und um Goslar befindet sich derzeit ein großes Aufgebot an Polizeikräften, zusätzlich werden Straßen abgesperrt. Dafür gibt es einen Grund.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Pixabay

Goslar. Besucher und Bewohner der Stadt könnten sich dieser Tage wundern, was es mit dem großen Aufgebot an Einsatzkräften der Polizei auf sich hat. Dies hängt tatsächlich nicht mit dem am heutigen Mittwoch eröffneten Weihnachtsmarkt zusammen. Vielerorts sieht man Polizisten und Mannschaftswagen, zudem sind einige Straßen gesperrt worden. Doch dafür gibt es einen einfachen Grund.


Lesen Sie auch: Umweltkonferenz in Goslar: Polizei wappnet sich für Protestaktionen


Am 25. November findet in Goslar die 70. Amtschef- und 99. Umweltministerkonferenz im Hotel Achtermann statt. Durch den Besuch hochrangiger Politiker besteht somit eine entsprechende Sicherheitsstufe. Zudem wurden im Vorfeld bereits einige Versammlungen angekündigt, die die Umweltkonferenz als Plattform nutzen, um auf ihre Forderungen aufmerksam zu machen.

Verkehrsbeeinträchtigungen


Durch die stattfindenden Veranstaltungen könne es in den Abendstunden am Mittwoch und Donnerstag zu verkehrlichen Einschränkungen beziehungsweise Behinderungen kommen. So hatte die Stadt bereits im Vorfeld angekündigt. Auch der Wochenmarkt am Freitag werde aufgrund einer Standortkundgebung und einer Menschenkette abgesagt. Trotz des Trubels in der Stadt zeigt sich Oberbürgermeisterin Urte Schwerdtner zuversichtlich: "Ich freue mich aber, dass die zahlreichen Teilnehmenden an der Umweltministerkonferenz drei Tage unsere schöne Stadt mit dem endlich wieder stattfindenden Weihnachtsmarkt besuchen und bitte die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die erforderlichen Maßnahmen."


mehr News aus Goslar