Sie sind hier: Region > Goslar >

Sanierung der K30 in Westerode auf den Sommer verschoben



Sanierung der K30 in Westerode auf den Sommer verschoben

Grund ist die schlechte Wetterprognose.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Westerode. Witterungsbedingt muss die Sanierung der K30 "Hoher Weg / Bettingeröder Straße“, die eigentlich am heutigen Montag beginnen sollte, verschoben werden. Damit entfällt auch die angekündigte Vollsperrung im Bereich der Ortsdurchfahrt Westerode. Das berichtet der Landkreis Goslar in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Sanierung in den Osterferien: Landkreis kündigt Vollsperrungen an


Da bis Freitag Regen angekündigt ist, bestehe das Risiko, dass die ausgefräste Fläche bis zum Einbau der Asphaltdeckschicht nicht mehr abtrocknen könnte, heißt es vonseiten der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.



Verlegung in den Sommer


Auch die Sanierung der Bordrinne, die nach dem Fräsen erfolgen soll, würde durch das Wetter massiv beeinträchtigt. Die Arbeiten werden in die Sommerferien verlegt, wenn das Bauwetter besser ist.


zum Newsfeed