Sie sind hier: Region >

Gottschalk und Kerner kämpften für Gabriel in der Lindenhalle



Wolfenbüttel

videocamVideo
Gottschalk und Kerner kämpften für Gabriel in der Lindenhalle

von Werner Heise


Thomas Gottschalk, Sigmar Gabriel und Johannes B. Kerner talkten in der Lindenhalle. Foto: Werner Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Am Sonntagabend unterstützten die Show- und Talkmaster Thomas Gottschalk und Johannes B. Kerner den Wahlkreisabgeordneten, Vizekanzler und Außenminister Sigmar Gabriel in seinem Wahlkampf. In der Lindenhalle sprachen sie über politische Themen und Privates.



Auch die SPD-Landtagskandidatin Dunja Kreiser war als Sidekick in die öffentliche Veranstaltung eingebunden. Sie stellte die zuvor ausgewählten und auf Karten eingereichten Fragen aus dem Publikum vor. Dabei ging es um das breite innen- und weltpolitische Spektrum. Die "Flüchtlingskrise", Erdogan, Merkel und die "GroKo" wurden hierbei nicht ausgelassen. Aber es ging auch immer wieder um das Handwerk der Fernseh-Prominenten: Entertainment. Wann Gottschalk wieder "Wetten, dass..." moderieren würde, wollte ein Zuschauer aus der Lindenhalle wissen. "Wenn die SPD die Wahl gewinnt mach' ich's. Top, die Wette gilt", versprach Gottschalk. Kerner stach mit seinen SPD-roten Socken vom Podium hervor, doch die Kleiderwahl sei rein zufällig, wie der Talkmaster gegenüber regionalHeute.de versichert: "Um Gottes Willen, ich habe da nicht darüber nachgedacht", entgegnete er auf die Frage unserer Online-Zeitung, ob dies ein Bekenntnis zu den Sozialdemokraten sei.


zur Startseite