Sie sind hier: Region >

"Gravierende Abweichungen" - Stadt Wolfsburg musste einige Testzentren schließen



"Gravierende Abweichungen" - Stadt musste einige Testzentren schließen

Das Gesundheitsamt führt anlassbezogene und stichprobenartige Kontrollen durch. Die Anbieter haben die Möglichkeit nachzubessern.

von Alexander Dontscheff


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Wolfsburg. Um von der Stadt Wolfsburg die Zulassung für den Betrieb eines Testzentrums zu bekommen, mussten Hygienekonzepte vorgelegt und weitere vertraglich festgelegte Vereinbarungen getroffen werden. Dabei geht es um die Beachtung medizinproduktrechtlicher Vorschriften sowie die Einhaltung infektions- und arbeitsschutzrechtlicher Richtlinien. Wie die Stadt auf Anfrage mitteilt, wird die Einhaltung auch während des Betriebs überprüft. Das habe auch schon zur zeitweisen Schließung von Testzentren geführt.



Lesen Sie auch: Zum Start des zweiten Halbjahres: Testpflicht für Schüler erweitert


"Die Testzentren werden vom Gesundheitsamt überprüft. Die Kontrollen finden insbesondere anlassbezogen bei Beschwerden statt, aber auch stichprobenartig ohne vorherige Ankündigung", erklärt Elke Wichmann aus der Pressestelle der Stadt Wolfsburg. Bislang seien fünf Testzentren nach Kontrollen durch das Gesundheitsamt geschlossen worden. Dort seien teilweise gravierende Abweichungen von den vertraglichen Vereinbarungen festgestellt worden. "Es sind beziehungsweise waren bislang unterschiedliche Bereiche betroffen, beispielsweise Handhabung und sachgemäße Aufbewahrung der Testkits, unkorrektes Tragen von Schutzkleidung, Masken und Handschuhen, Dokumentation", nennt Wichmann einige Beispiele.



"Dauerhafte Untersagung möglich"


Grundsätzlich würden nach einer Kontrolle, die Mängel aufzeigte, zunächst Hinweise zu Verbesserungen und dafür erforderlichen Maßnahmen bis hin zu Abmahnungen ausgesprochen. Bei gravierenden Vertragsverletzungen durch die Betreiber von Testzentren werde zunächst eine Nachbesserung ermöglicht - die Testzentren würden bis dahin geschlossen. "Sofern die Nachbesserungen nicht umfassend und rechtzeitig nachgewiesen werden, ist eine dauerhafte Untersagung möglich", stellt die Pressesprecherin klar.


Lesen Sie auch: Steigerung der Testkapazitäten: Apotheken sollen PCR-Tests auswerten


Vier der fünf geschlossenen Testzentren hätten nach deutlichen Nachbesserungen wieder öffnen können, ein Testzentrum befinde sich derzeit noch in der Nachbesserung. Beschwerden über Testzentren könnten dem Gesundheitsamt telefonisch unter 05361 28 - 2020 oder per E-Mail gesundheitsamt@stadt.wolfsburg.de gemeldet werden.


zum Newsfeed