Sie sind hier: Region >

Greenpeace-Trommler werben für Klimaschutzdemos



Braunschweig

Greenpeace-Trommler werben für Klimaschutzdemos


Bundesweiter Aktionstag am 17.November als Aufruf für Kohleausstiegs-Demos - Die Trommel darf dabei nicht fehlen. Symbolfoto: pixabay
Bundesweiter Aktionstag am 17.November als Aufruf für Kohleausstiegs-Demos - Die Trommel darf dabei nicht fehlen. Symbolfoto: pixabay Foto: pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Anlässlich der Weltklimakonferenz und der Verhandlungen der Kohlekommission rufen am morgigen Samstag Greenpeace-Ehrenamtliche bei einem bundesweiten Aktionstag auch in Braunschweig ab 11.30 Uhr am Ritterbrunnen vor den Schlossarkaden zur Teilnahme an den großen Klimaschutzdemos am 1.Dezember in Berlin und Köln auf. Das teilt Greenpeace Braunschweig mit.



Mit Trommeln, Kochtöpfen oder Eimern führen die Ehrenamtlichen gemeinsam mit vielen Braunschweigerinnen und Braunschweigern um 11:55 Uhr („5 vor 12“) ein buntes Konzert auf. Ähnliche Veranstaltungen finden gleichzeitig in 54 Städten statt, darunter in München, Berlin und Hamburg. „Mit Tausenden Menschen werden wir im Dezember auf die Straße gehen und der Regierung unsere Forderung verdeutlichen: Beendet das schmutzige Kohlezeitalter!”, erklärt Alexander Siemon von Greenpeace Braunschweig. An den Infoständen verteilen die Aktivisten Informationsmaterialien zu den Demonstrationen Anfang Dezember, zudem können die Passanten dort direkt Tickets für den Demo-Bus von Braunschweig aus nach Berlin erwerben. Ein bundesweiter Trägerkreis, zu dem auch Greenpeace gehört, organisiert die Großdemos unter dem Motto “Kohle stoppen! Klimaschutz jetzt!”.


zur Startseite