whatshotTopStory

Großbaustelle: Entlastungsparkplätze nur noch für Anwohner?


Im Bereich Rietschelstraße und Mentestraße sollen Bewohnerparkplätze her. Das fordert der Stadtbezirksrat. Foto: SPD
Im Bereich Rietschelstraße und Mentestraße sollen Bewohnerparkplätze her. Das fordert der Stadtbezirksrat. Foto: SPD Foto: privat

Artikel teilen per:

07.02.2018

Braunschweig. Der Stadtbezirksrat Viewegsgarten-Bebelhof schlägt auf Initiative der SPD-Fraktion vor, die im Bereich Rietschelstraße und Mentestraße zusätzlich geschaffenen Parkplätze für Anlieger als Bewohnerparkplätze auszuweisen. Das teilt die SPD im Stadtbezirksrat mit.


Aufgrund der umfangreichen Bautätigkeiten in der Helmstedter Straße, der Leonhardstraße und der Schillstraße seien neben Änderungen in der Verkehrsführung in dem Bereich, in dem sich die Rietschel- und die Mentestraße treffen, zusätzliche Parkplätze für Anlieger geschaffen worden. Diese zusätzlichen Parkplätze würden aber offensichtlich auch sehr stark von Fremdparkern angenommen, die womöglich zum Hauptbahnhof wollen oder im BraWo-Park arbeiten und hier kostenlos parken können.

"Um eine echte Verbesserung für die durch die Bauarbeiten beeinträchtigten Anlieger zu erreichen, sollten die zusätzlichen Parkplätze nur für Bewohner zum Dauerparken freigegeben werden. Auch eine Verbindung von Bewohnerparken mit Kurzzeitparken, so wie in den anderen Bereichen um die Stadthalle (Mischprinzip), würde der Stadtbezirksrat gutheißen", so die SPD.


zur Startseite