Sie sind hier: Region >

Großbrand hat offenbar Auswirkungen auf das Altstadtfest



Wolfenbüttel

videocamVideo
Großbrand hat offenbar Auswirkungen auf das Altstadtfest

von Werner Heise


Die Reithalle liegt in Schutt und Asche. Foto: aktuell24(BM) Foto: aktuell24 (BM)

Artikel teilen per:




Groß Stöckheim/Wolfenbüttel. Der nächtliche Großbrand in Groß Stöckheim, bei dem in der Nacht zum heutigen Donnerstag eine Reithalle und eine Gerätescheune niederbrannten, hat offenbar Auswirkungen auf das Wolfenbütteler Altstadtfest.

An der Reithalle haben sich auch die Sattelkammern mit zirka bis zu 40 Schränken befunden, die den Flammen nebst beinhaltetem Reitequipment zum Opfer gefallen sein sollen. Sattel, Trensen, Halfter, Sticke, Gamaschen und Pferdedecken sind nun verloren, berichtet die vom Verlust betroffene Reiterin Julia Reinecke gegenüber regionalHeute.de. Gemeinsam mit sieben weiteren Reitern wollte sie am Festumzug des Wolfenbütteler Altstadtfestes am 21. August teilnehmen. Als sechste Gruppe sind sie eingeplant und sollten das Bild von "Gunzelin von Wolfenbüttel und Kaiser Otto" darstellen. "Ohne Equipment ist das jedoch unmöglich", erklärt Reinecke traurig. Wie es nun weitergehen soll ist ungewiss. Die Stadt erklärte sich auf Anfrage aber schon bereit, in der Sache ihre Hilfe anzubieten. Stadtsprecher Thorsten Radlein sagte: "City- und Veranstaltungsmanagerin Corinna Düe prüft, was möglich ist. Wir sind uns sicher, dass in Wolfenbüttel der Zusammenhalt so groß ist, dass eine Lösung gefunden wird. Allerdings muss auch erst mit dem Verein gesprochen werden. Wenige Stunden nach dem Feuer haben die Dort Verantwortlichen aber vermutlich ganz andere Dinge im Kopf. Dies gilt es zu respektieren. Corinna Düe ist aber dran und bietet ihre Hilfe an."


zur Startseite