Wolfenbüttel

Große Freude über eine neue Hebebühne


Von links: Horst Löhr, Jutta Löhr und Jürgen Junker freuen sich über die neue Hebebühne. Foto: Privat
Von links: Horst Löhr, Jutta Löhr und Jürgen Junker freuen sich über die neue Hebebühne. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

15.07.2016


Roklum/Winnigstedt. Im Jahre 1990 wurde die vor über 100 Jahren gegründete „Behrenssche Stiftung“ wieder aktiviert. Ein Stiftungsrat verwaltet das hinterlassene Vermögen von Christian Behrens, der Ende des 19. Jahrhunderts kinderlos verstarb. In den Genuss kommen gemeinnützige Vereine in Winnigstedt, Roklums Partnergemeinde Veltheim und Osterode.Vorsitzender ist Ehrenbürger Jürgen Junker, der lange in Roklum bei den Landwirten Dieter und Sohn Bernd Schliephacke arbeitete.

Der Stiftungsrat beschloss, am Veltheimer Dorfgemeinschaftshaus eine Hebebühne anzuschaffen, damit Menschen mit Gehbehinderungen das DGH gut erreichen können. Jetzt wurde eine moderne Hebebühne von einer Fachfirma aus Bielefeld aufgestellt. „Diese neue technische Hilfsmöglichkeit können Personen im Rollstuhl oder mit einem Rollator bequem benutzen“, betonten Junker und der Roklumer Ehrenbürgermeister Dieter Schliephacke erfreut.


zur Startseite