whatshotTopStory

Großer Andrang: Gymnasium im Schloss feiert Jubiläum

von Robert Braumann


Volles Haus: Der Internationale Abend am GiS stand an, Fotos: Robert Braumann
Volles Haus: Der Internationale Abend am GiS stand an, Fotos: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

08.09.2016

Wolfenbüttel. Mit einer Festwoche feiert das Gymnasium im Schloss in der Woche vom 5. bis zum 10. September sein 150-jähriges Bestehen. Am Donnerstag stand der Internationale Abend an. Gäste aus der Partnerschule in Australien und Litauen waren zu Gast.



Zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen haben sich die Organisatoren unter Leitung der Direktorin Ulrike Schade hierfür einfallen lassen. Die begrüßte dann auch die Gäste am Internationalen Abend, der sehr gut besucht war. Bis auf den letzen Platz drängelten sich Schüler, Eltern und Freunde. Das Jubiläums-Angebot ist vielfältig und reicht von der Entschlüsselung von Geheimschriften bis zur 400-Kilometer-Radtour des Benefiz-Projektes „Let’s ride for hope“ zugunsten einer Kinderkrebsstation. Höhepunkte der Woche der Internationalen Abend und der Lese-Abend am Freitag. Den großen Schlusspunkt setzt dann das Schulfest am Samstag mit viel Musik.

Internationalität wurde groß geschrieben


Am Internationalen Abend trat neben der GiS-Bigband auch die Bigband der Partnerschule aus Australien auf. Ebenso waren Gäste aus der Partnerschule in Litauen anwesend. Schade sagte: "Alles steht heute im Rahmen der Internationalität". Sogar das Programm-Heft war auf Englisch zu haben. So begann der Abend auch mit einer Schüler Darbietung, bei denen sich in vielen unterschiedlichen Sprachen begrüßt wurde. Dann liefen vom Band mehrere Schüler, die sich zum Gymnasium im Schloss äußerten. Natürlich meistens positiv. Im Anschluss wurde es musikalisch.




So geht es weiter


Am Freitag lesen Schüler dann aus ihren Lieblingsbüchern vor. Danach folgt ein waschechter Buchautor: Arne Dessaul, GiS-Abiturient von 1984, hat einen Lokalkrimi geschrieben mit engem Bezug zu seiner ehemaligen Schule, dem Gymnasium im Schloss. Um 18.30 Uhr liest der Autor aus seinem Erstlingswerk „Trittbrettfahrer“.
Das Gymnasium im Schloss beendet die Woche mit einem großen Schulfest am Samstag, 10. September: von 14.30 Uhr bis 18 Uhr wird es auf dem gesamten Schulgelände einen „Open Day“ geben, an dem die Ergebnisse der Projekte vorgestellt werden. Ab 17.30 Uhr findet auf dem gesamten Außengelände, im Renaissancesaal sowie in der Mensa das eigentliche Schulfest mit Musik, Büffet und Disko statt. Zu dem Schulfest sind Gäste und Ehemalige herzlich willkommen: mit dem Erwerb eines „Eintrittsbandes“ vor Ort (Personen unter 18 Jahre einen Euro, Personen über 18 Jahre fünf Euro) gibt es Zutritt.

[nggallery id=1357]


zur Startseite