whatshotTopStory

Großer Trachten- und Festumzug durch Wolfsburgs Innenstadt


Trachtenumzug beim Tag der Niedersachsen 2013 in Goslar. Foto: Stadt Wolfsburg
Trachtenumzug beim Tag der Niedersachsen 2013 in Goslar. Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

01.08.2017

Wolfsburg. Ein kultureller Höhepunkt auf dem Tag der Niedersachsen wird am Sonntag, den 3. September ab 15.30 Uhr der Trachten- und Festumzug sein. Ab 16 Uhr überträgt der NDR dieses Ereignis live im Fernsehen.



Die zahlreichen Volkstanz- und Trachtengruppen lassen die historische und auch die aktuelle Trachtenlandschaft Niedersachsens erahnen. Über 105 Gruppen mit mehr als 2.200 Menschen werden in Wolfsburg mitwirken. Zehn Musikzüge aus allen Landesteilen sorgen für gute Stimmung und laden zum Mitklatschen und Singen ein.

In diesem Jahr wird im Zug als erste Musikgruppe der Jägercorps Knesebeck spielen. Der Jägercorps ist amtierender deutsche Meister (mit Stamm- und Jugendzug), amtierender Bezirksmeister mit dem Jugendzug und Niedersachsenmeister mit dem Stammzug. 48 Gruppen im Umzug tragen Trachten aus unterschiedlichsten Regionen Niedersachsen und ihrer ehemaligen Heimat.

Trachten aus der ganzen Welt


„Wir haben Gruppen mit Trachten aus Mexico genauso dabei wie aus China, Siebenbürgen oder Griechenland,“ freut sich Manuela Kretschmer, Vorsitzende des Landestrachtenverbandes, „als Tracht wird die Kleidung der ländlichen Bevölkerung innerhalb ihrer dörflichen Grenzen bezeichnet und das nicht nur hier in Niedersachsen sondern weltweit. Das macht es so besonders Tracht zu tragen, nämlich sich seiner Wurzeln bewusst zu sein und modern und weltoffen zu leben. Viele unserer Mitgliedsgruppen pflegen lange Freundschaften mit Gruppen aus vielen unterschiedlichen Ländern.“

Am Umzug teilnehmende Sportgruppen steigern die Lust auf Vereinssport und zeigen, welche Außenwirkung Sport in der Gemeinschaft hat. Die Bergmanns- und Zunftvereine verdeutlichen die Brauchtumspflege, genauso wie die Schützenvereine die Geselligkeit des Bundeslandes manifestieren. Viele weitere Vereine machen deutlich, wie variantenreich und bunt die ehrenamtliche Vereins- und Verbandskultur in Niedersachsen ist.

Eine lange Tradition


„Für viele Gruppen hat es eine lange Tradition beim Tag der Niedersachsen dabei zu sein, so sind die Gruppen aus Gelldorf-Obernkirchen und Klein Meckelsen seit 2001 immer im Umzug mitgelaufen, ohne diese Gruppen wäre ein Tag der Niedersachsen kaum vorstellbar", so Kretschmer weiter. "Der Trachten- und Festumzug wird seit über 20 Jahren von unserem Ehrenmitglied und langjährigem Schatzmeister Helmut Lemmermann angeführt. Er ist mit seiner Taschenuhr und dem Zettel mit der Umzugsreihenfolge ein Wahrzeichen an unserer Umzugsspitze.“


Streckenführung. Darstellung: Stadt Wolfsburg Foto:


zur Startseite