Braunschweig

videocamVideo

Großkontrolle auf der A2 - Polizei mit Zwischenfazit

von Robert Braumann



Artikel teilen per:

25.05.2016




Braunschweig. Die Polizeidirektion Braunschweig führte mit ihrer Regionalen Kontrollgruppe am Mittwoch eine Schwerlastkontrolle auf der A2 durch. Nach einem Zwischenfazit wurde deutlich, es wurde häufig zu wenig Abstand gehalten.

Rund 50 Beamte waren im Einsatz – darunter auch ein TÜV-Sachverständiger. Schwerpunkte waren dabei unter anderem die Einhaltung bestehender Sozialvorschriften sowie Untersuchungen im Hinblick auf zum Beispiel technische Mängel, Dokumente und Ladungssicherheit. Parallel zu den Kontrollen des Schwerlastverkehrs wurde auch der Abstand gemessen. Es kam zu einer Vielzahl an Verstößen, bis 13 Uhr wurden bereits 17 Fälle gezählt. Die verantwortlichen Fahrer müssen nun mit einem Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen. Die weiteren Ergebnisse werden nach Abschluss des Einsatzes nachberichtet. Sie werden dann auf regionalHeute.de zeitnah zu finden sein. Hintergrund der Kontrollen sind die zahlreichen Unfälle auf der A2 in den vergangenen Wochen. Immer wieder waren dabei auch Brummi-Fahrer auf Staueenden aufgefahren. Einsatzleiter Marian Feist erklärt gegenüber regionalHeute.de den Einsatz:

[audio mp3="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2016/05/Station_ID_iXm_serial_number_00002.mp3"][/audio]


zur Startseite