Sie sind hier: Region >

Wolfenbüttel: Grüne fordern Fahrrad-Abstellplätze auf Parkplätzen



Grüne fordern Fahrrad-Abstellplätze auf Parkplätzen

Auf Parkplätzen an Naherholungsgebieten soll mindestens ein Stellplatz für Fahrräder umgewandelt werden.

Ulrike Krause (Fraktionsvorsitzende) und Stefan Brix (Bürgermeisterkandidat der Grünen Wolfenbüttel) am Oderwaldparkplatz.
Ulrike Krause (Fraktionsvorsitzende) und Stefan Brix (Bürgermeisterkandidat der Grünen Wolfenbüttel) am Oderwaldparkplatz. Foto: Die Grünen

Wolfenbüttel. In der Stadt Wolfenbüttel und in der näheren Umgebung gibt es zahlreiche Naherholungsgebiete. Diese laden zum Spazieren ein. Vor Ort stehen häufig Parkplätze für Autos zur Verfügung. Damit auch Besucher mit dem Fahrrad ein sicherer Abstellplatz angeboten wird, hat die Ratsfraktion der Grünen beantragt, dass auf diesen Parkplätzen jeweils mindestens ein Stellplatz in eine Fahrradabstellanlage umgewandelt werden soll. Dies teilen die Grünen in einer Pressemitteilung mit.



„Dort sollen vorzugsweise die üblichen Fahrradbügel aufgestellt werden, die ein sicheres Anschließen des Rades ermöglichen. Außerdem soll die Fläche ausgewählt werden, die unter größtmöglicher sozialer Kontrolle steht“, erläutert Fraktionsvorsitzende Ulrike Krause den Antrag.

„Wir schlagen vor“, so Bürgermeisterkandidat Stefan Brix, „dass mit dem Parkplatz am Oderwald begonnen werden sollte. Der befindet sich im Eigentum der Stadt und daher sind die formalen Hürden hier eher gering. Weitere Plätze sind beispielsweise am Sternhaus und am Ende der Ernst-Moritz-Arndt-Straße. Auch im Verlauf der Adersheimer Straße gegenüber dem BUND-Biogarten oder der Einmündung der Heinrich-Eberhardt-Straße befinden sich attraktive Ausgangspunkte für Waldspaziergänge, die leicht mit dem Rad erreichbar sind.“




zum Newsfeed