whatshotTopStory

Grüner Leuchtpfeil: Keine Verlängerung der Umschaltzeit

von Max Förster


Die Umschaltzeit des Grünen Leuchtpfeils am Grünen Platz wird nicht verlängert. Foto: Max Förster
Die Umschaltzeit des Grünen Leuchtpfeils am Grünen Platz wird nicht verlängert. Foto: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

21.07.2016


Wolfenbüttel. Vermehrt trat seitens der Politik in der Vergangenheit Kritik an dem installierten Grünen Leuchtpfeil am Grünen Platz auf (regionalHeute.de berichtete). Zu kurz empfinde man die Umschaltzeit. Jörn Illemann, Abteilung Öffentliche Sicherheit und Ordnung, erklärt jedoch auf Anfrage unserer Online-Tageszeitung, dass der Grüne Leuchtpfeil seinen Zweck erfülle und das Verkehrsaufkommen bedarfsgerecht abwickle.

„Ist der grüne Pfeil wirklich sinnvoll?“ lautete die Frage des SPD-Ratsmitgliedes Uwe Kiehne bei einem Ausschuss im vergangen Jahr. Er sah keine Verbesserung der Verkehrslage gegeben, da es zu wenige Autos schaffen, die zusätzliche Ampelphase mitzunehmen. Auch Birgit Oppermann schloss sich diesen Aussagen an. „Die Verbesserung der Verkehrslage ist nicht optimal. Maximal drei oder vier Autos schaffen es, in der kurzen Zeit rechts abzubiegen.“ Illemann allerdings, bekräftigt die Sinnhaftigkeit des Grünen Leuchtpfeils und betont, dass sich durch diese zusätzliche Grünphase der Verkehrsfluss bereits verbessert habe: "Im Unterschied zur früheren Schaltweise der Ampel hat sich durch die Koordinierung mit dem Neuen Weg ein Zeitfenster ergeben, in dem das Rechtsabbiegen zusätzlich angeboten werden konnte. Die zusätzliche Grünzeit beträgt zwischen 5 und 10 Sekunden und ist abhängig vom jeweiligen Umlaufprogramm. Der Verkehrsfluss auf dem Neuen Weg hat sich seit der Umstellung verbessert."

Keine Änderung der Umschaltzeit/Kein Blechpfeil


Die vorgebrachten Vorschläge der Politiker, die Umschaltzeit zu erhöhen oder den Leuchtpfeil durch einen Blechpfeil zu ersetzen, habe man nicht umgesetzt, erklärt Illemann. Eine längere Umschaltzeit sei nicht notwendig, erklärt er, "da das Verkehrsaufkommen bedarfsgerecht abgewickelt wird." Und auch die Änderung in einen Grünen Blechpfeil schließt Illemann aus: "Aufgrund der Komplexität der Kreuzung mit verschieden separaten Grünphasen (z.B. auch für Linksabbieger) und der Größe der Kreuzung, stellt der grüne Blechpfeil an dieser Kreuzung keine Alternative dar."

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/erfuellt-der-gruene-leuchtpfeil-am-gruenen-platz-seinen-zweck/


zur Startseite