Sie sind hier: Region >

Grundschule am Geitelplatz als Ganztagsschule genehmigt



Wolfenbüttel

Grundschule am Geitelplatz als Ganztagsschule genehmigt

von Jan Borner


Foto: Jan Borner

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Die Grundschule am Geitelplatz ist zurzeit noch die letzte Grundschule im Kernstadtgebiet, die noch als „klassische“ Halbtagsschule geführt wird. Zum kommenden Schuljahresbeginn soll aber auch hier der Ganztagsbetrieb eingeführt werden. Wie der Landtagsabgeordnete Marcus Bosse berichtet, hat das Kultusministerium die Einrichtung als Ganztagsschule nämlich nun genehmigt.

Ein wichtiger Bestandteil bei der Umstellung in den Ganztagsbetrieb ist auch bei der Grundschule am Geitelplatz die Einrichtung einer Mensa. Die Grundschule am Geitelplatz hatte deshalb ursprünglich geplant, den Ganztagsbetrieb erst dann einzuführen, wenn die Mensa bereits fertig ist. Der Startschuss für die Errichtung der Mensa hat sich allerdings schon wiederholt verschoben. Wie Bauamtsleiter Ivica Lukanic im März mitgeteilt hatte, kam es auch bei der zweiten Ausschreibung für die Bauarbeiten aufgrund der angespannten Branche nämlich erneut zu keiner Auftragserteilung. Die Stadt möchte deshalb nun noch einen weiteren Anlauf starten und hofft, dass die Mensa dann im Laufe des nächsten Jahres fertig gestellt werden kann.

Genehmigung erteilt


Wie Elke Neumann, Schulleiterin der Grundschule am Geitelplatz, im März erklärte, hatte die Schule nun trotz der Verzögerungen beim Mensa-Bau schon beantragt, mit den ersten Klassen zum Schuljahresbeginn 2016/2017 in den Ganztagsbetrieb überzugehen. Eine Genehmigung vom Kultusministerium lag zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht vor. Nach Angaben des Landtagsabgeordneten Marcus Bosse wurde diese Genehmigung aber nun erteilt, sodass die Grundschule am Geitelplatz im kommenden Schuljahr den Ganztagsbetrieb starten kann.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/grundschule-am-geitelplatz-mensabau-verzoegert-sich-erneut/


zur Startseite