Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Grundschule Hainwaldweg: Sanitäranlagen sollen saniert werden



Peine

Grundschule Hainwaldweg: Sanitäranlagen sollen saniert werden

von Janosch Lübke


Die Bodenfließen in der Grundschultoilette sollen ausgetauscht werden. Symbolbild: Nino Milizia
Die Bodenfließen in der Grundschultoilette sollen ausgetauscht werden. Symbolbild: Nino Milizia Foto: Nino Milizia

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Der Verwaltungsausschuss der Stadt Peine hat sich in seiner vergangenen Sitzung dafür ausgesprochen, die Toilettenanlagen der Grundschule am Hainwaldweg zu sanieren. 80.000 Euro sollen in die Sanierung investiert werden. Der Rat der Stadt muss über die Vorlage noch abstimmen.



Die zu sanierende Toilettenanlage befindet sich im Eingangsbereich der Grundschule, die zurzeit in zwei Bauabschnitten energetisch und brandschutztechnisch saniert wird. Auch die Gebäudestruktur wird derzeit nachhaltig umgebaut und erweitert. Eine Sanierung der Toiletten war in der Planung bislang aber nicht vorgesehen.

Funktionsweise nicht beeinträchtigt


Große Schäden, die die Funktionsweise der Anlage beeinträchtigen würden, wurden durch Schulleitung, Schulelternrat, Ortspolitik und Stadtverwaltung zwar nicht festgestellt, der Wunsch nach einem Ausstausch der Bodenfließen wurden aber von Ortspolitik und Elternrat im Juni noch einmal betont.

80.000 Euro sollen investiert werden


Der Verwaltungsausschuss diskutierte in seiner Sitzung drei mögliche Varianten der Sanierung. Eine reine Sanierung der Bodenfließen für 36.000 Euro wurde als Vorschlag ebenso verworfen, wie eine vollständige Sanierung der Anlage für 120.000 Euro. Die Verwaltung sprach sich sodann für eine Sanierungsvariante aus, bei der die Bodenfließen erneuert und zusätzlich ein Einbau von wandhängenden WC´s mit Vorwandinstallation inklusive Anarbeitungen sowie von neuen Sanitärtrennwänden vorgenommen werden soll. Die Kosten werden auf 80.000 Euro beziffert.

"Die abschließende Entscheidung über die Vorlage wird im Verwaltungsausschuss und nicht im Rat zu treffen sein wird. Es war jedoch der Wunsch, dass zuvor auch der Ortsrat, der Schulausschuss und der Planungsausschuss Gelegenheit bekommen sich vor Ort ein Bild zu machen und dann darüber zu beraten, bevor das Thema abschließend entschieden wird. Wann eine abschließende Beratung erfolgt, steht noch nicht fest", erklärtStephanie Axmann von der Stadt Peine.


zur Startseite