Sie sind hier: Region >

Grundschule Pestalozzistraße bleibt Förderschwerpunktschule



Helmstedt

Grundschule Pestalozzistraße bleibt Förderschwerpunktschule

von Sandra Zecchino


Auch wenn sich aktuell kein Bedarf abzeichnet, will die Stadt vorbereitet sein. Symbolbild: Sina Rühland
Auch wenn sich aktuell kein Bedarf abzeichnet, will die Stadt vorbereitet sein. Symbolbild: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

Helmstedt. Seit dem Schuljahr 2013/2014 ist die Grundschule Pestalozzistraße Schwerpunktschule für den Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung. Obwohl dieses Angebot lediglich von einem Schüler genutzt wurde, diskutierten die Kommunalpolitiker aktuell, ob der Förderschwerpunkt bis 2024 verlängert wird.



In den Krippen und Kindergärten der Stadt Helmstedt befänden sich laut einer Umfrage, die die Verwaltung durchgeführt habe, sechs Kinder, die "mit einer bereits erkennbaren beziehungsweise sich möglicherweise abzeichnenden körperlichen oder motorischen Berdarfslage betreut werden". Insgesamt seien das aber Kinder, die dennoch an der nach Schulbezirkssatzung zuständigen Grundschule eingeschult werden können. So umschreibt die Vorlage der Verwaltung die aktuelle Situation.

Da trotz der Ausgangslage künftig Einzelfälle, zum Beispiel durch den Zuzug von Kindern, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, auftreten könnten, betrachte es die Verwaltung als verhältnismäßig, die Grundschule Pestalozzistraße weiterhin als Förderschule zu führen.


zur Startseite