whatshotTopStory

GS Jürgenohl und die Schule am Harly können Vitamine ernten


Noch mehr Schülerinnen und Schüler kommen diesen Herbst in den Genuss einer kostenlosen Schulobst- und Schulgemüseversorgung, Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

06.09.2016




Goslar. Noch mehr Schülerinnen und Schüler kommen diesen Herbst in den Genuss einer kostenlosen Schulobst- und Schulgemüseversorgung. Das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium gab bekannt, dass nach den Herbstferien 33 weitere Schulen in das Schulobstprogramm aufgenommen werden. Auch die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Jürgenohl und der Schule am Harly profitieren davon.

"Ich freue mich, dass auch die Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule Jürgenohl und der Schule am Harly nun an drei Tagen in der Woche kostenlos mit regionalem Schulobst und Schulgemüse versorgt werden", äußert sich Julia Willie Hamburg, grüne Landtagsabgeordnete. „Obst und Gemüse sind wichtige Vitaminlieferanten, die für eine gesunde Kindesentwicklung unverzichtbar sind. Durch die Versorgung an der Schule können alle Kinder davon profitieren!“ Das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz stellt gemeinsam mit der Europäischen Union sechs Millionen Euro für kostenloses Obst und Gemüse für weit über 800 niedersächsische Schulen bereit.


zur Startseite