Braunschweig

Gurt-Kontrollen: 84 Fahrer waren nicht angeschnallt

von Polizei Braunschweig



Artikel teilen per:

17.03.2014


Braunschweig. Die Einhaltung der Gurtpflicht und die Sicherung mitfahrender Kinder waren Schwerpunkte bei Verkehrskontrollen im Stadtgebiet und vor Grundschulen zwischen dem 10. und 16. März. 

Insgesamt wurden 221 Autofahrer angehalten und beanstandet. Davon hatten 84 Fahrer sich selbst nicht angeschnallt. 24 Fahrer hatten Kinder nicht vorschriftsmäßig oder gänzlich ungesichert mitgenommen. 40 Autofahrer wurden zusätzlich zur Kasse gebeten, weil sie während der Fahrt und ohne Freisprecheinrichtung mit dem Handy telefonierten.
In Braunschweig wurden 2013  81 Kinder im Straßenverkehr verletzt.

17 der unter 14-Jährigen waren Mitfahrer im Auto. Ursächlich für die Verletzungen waren zum Teil nicht vorhandene oder nicht genutzte Rückhaltesysteme. Welche Rückhaltesysteme für ihr Kind vorgeschrieben und geeignet sind, darüber geben die Verkehrssicherheitsberater in ihrer Polizeidienststelle Auskunft.


zur Startseite