Sie sind hier: Region >

Gymnasiasten waren der Medizin auf der Spur



Wolfenbüttel

Gymnasiasten waren der Medizin auf der Spur

von Anke Donner


31 Schüler aus den drei Gymnasien der Stadt konnten einen Tag lang Klinikumluft schnuppern. Fotos. Anke Donner
31 Schüler aus den drei Gymnasien der Stadt konnten einen Tag lang Klinikumluft schnuppern. Fotos. Anke Donner Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Auch in diesem Jahr hatte das Städtische Klinikum Wolfenbüttel zu einem Schnuppertag eingeladen. Oberstufenschüler, die Interesse an einer medizinischen Ausbildung haben, konnten einen Vormittag lang der „Medizin auf die Spur“ kommen.



Am Dienstag konnten rund 31 Schüler der Großen Schule, des Gymnasiums im Schloss und des Theodor-Heuss-Gymnasiums verschiedene ärztliche Fachbereiche kennenlernen und Informationen rund um das Medizinstudium erhalten.Das Projekt "Auf den Spuren der Medizin" ist Teil der Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler, die Interesse am Beruf des Humanmediziners haben. Damit dieser nicht nur in der Theorie vorgestellt wird, geht das Wolfenbütteler Krankenhaus einen anderen Weg und bietet den Schülern den Blick hinter die Kulissen an, um zu zeigen, wie interessant die Arbeit als Mediziner sein kann. Initiator des Projektes istProf. Dr. Dirk Hausmann, Ärztlicher Direktor des Klinikums.

<a href= Prof. Dr. Dirk Hausmann nahm sich am Ende des Tages Zeit für ein Feedback der Schüler.">
Prof. Dr. Dirk Hausmann nahm sich am Ende des Tages Zeit für ein Feedback der Schüler. Foto: Anke Donner




Die Schüler konnten in kleinen Gruppe unter direkter Anleitung der Ärzte die verschiedenen Bereiche im Klinikalltag kennenlernen. Anschaulich erzählten die Mediziner den interessierten Schülern von ihrem Berufsalltag. Dann durften die Schüler selbst ran: Das Ableiten eines EKGs wurde zum Beispiel in der Abteilung Kardiologie geübt. Fasziniert beobachteten sie den Überwachungsmonitor am Patientenbett. „Wir bekommen dank dieser Geräte wichtige Informationen über den Gesundheitszustand eines Patienten,“ erläutert Professor Dr. Dirk Hausmann,der auch Chefarzt der Klinik für Innere Medizin – Kardiologie ist.

Erstmalig konnten die Schüler auch in das direkte Gespräch mit Medizinstudenten kommen. Das sei, wie die Schüler im abschließenden Feedback-Gespärch mit Prof. Dr. Hausmann betonten, besonders spannend. Hausmann hörte sich die Aussagen der Schüler an und nahm Anregungen gerne auf.


zur Startseite