whatshotTopStory

Häufige Falschfahrer in der Kapellenstraße

von Nick Wenkel


Die Kapellenstraße sorgt für Diskussion. Foto: Verwaltung Braunschweig
Die Kapellenstraße sorgt für Diskussion. Foto: Verwaltung Braunschweig Foto: Stadt Braunschweig

Artikel teilen per:

05.03.2017

Braunschweig. Die Kapellenstraße in Braunschweig ist eine rund 30 Meter lange Einbahnstraße. Laut Stadtbezirksrat komme es häufig dazu, dass Ortsfremde unwissentlich in die falsche Richtung fahren. Daher wurde in der Sitzung vom 1. März um eine bessere Beschilderung gebeten.


Laut Stadtbezirksrat, sei die Kapellenstraße nur in Richtung Schillstraße befahrbar. Es komme fast täglich dazu, dass Ortsfremde die Einbahnstraße aus Unkenntnis in der falschen Richtung befahren, oder Eltern, die ihre Kinder aus der benachbarten Grundschule abholen, die Kapellenstraße gegen die Fahrtrichtung verlassen. Dadurch komme es immer wieder zu gefährlichen Situationen und Fast-Unfällen.

Nach einer Überprüfung der Beschilderung, erklärtdie Verwaltung, dass das Verkehrszeichen „Verbot der Einfahrt“ beidseitig aufgestellt und gut sichtbar sei. Die Frage des Stadtbezirksrates, obhäufigere Kontrollen durch die Polizei während der Schulanfangs- und Endzeiten möglich wären, habe man an die Beamten weitergeleitet.


zur Startseite