whatshotTopStory

Halbzeit auf dem Schützenfest - Schausteller ziehen erstes Fazit

von Anke Donner


Halbzeit auf dem Goslarer Volks- und Schützenfest. Zeit, um ein Resümee zu ziehen. Um ein erstes Fazit der ersten Tage abzugeben, trafen sich heut Peter Vorlop, Hans-Joachim Röesler, Guido Ehlers, Helena Galanakis, Sven Schneider, Andreas Mahnke und Kevin Traber in der Bayern-Festhalle. Fotos: Anke Donner
Halbzeit auf dem Goslarer Volks- und Schützenfest. Zeit, um ein Resümee zu ziehen. Um ein erstes Fazit der ersten Tage abzugeben, trafen sich heut Peter Vorlop, Hans-Joachim Röesler, Guido Ehlers, Helena Galanakis, Sven Schneider, Andreas Mahnke und Kevin Traber in der Bayern-Festhalle. Fotos: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

06.07.2016


Goslar. Halbzeit auf dem Goslarer Volks- und Schützenfest. Zeit, um ein Resümee zu ziehen. Um ein erstes Fazit der ersten Tage abzugeben, trafen sich heute Helena Galanakis, Sven Schneider, Hans-Joachim Roesler, Andreas Mahnke, Peter Vorlop, Guido Ehlers und Kevin Traber in der Bayern-Festhalle.

Zwei Dinge haben den Schaustellern und Ausrichtern in diesem Jahr vor allem in die Hände gespielt - das Wetter und die frühen Sommerferien. Die Besucherzahlen der ersten Schützenfest-Hälfte sind dementsprechend gut. „Das Wetter ist in diesem Jahr deutlich besser für das Schützenfest. Es ist zwar unbeständig, aber nicht von solchen Extremen wir im vergangenen Jahr geprägt. Temperaturen jenseits der 30 Grad waren letztes Jahr einfach zu heiß. Da ist es, wie es in diesem Jahr ist, schon besser“, sagt Helena Galanakis vom Stadtmarketing Goslar. Auch der Familientag am Mittwoch lockte mehr Besucher an, als das in den vergangenen Jahren der Fall war. „Man merkt ganz deutlich, dass mehr Familien zum Schützenfest kommen. Und auch sehr viel früher, als sonst. An diesem Mittwoch hat sich der Platz bereits gegen 14.30 Uhr gefüllt, sonst war es eher so gegen 16 Uhr“, merkt Peter Vorlop an. Der Grund: Es sind schon Sommerferien und die Familien und Kinder haben schon früh Zeit, sich auf dem Festplatz zu vergnügen.

Besucherzahlen bisher gut



Schon am Mittwochnachmittag herrschte reges Treiben auf dem Festplatz. Foto: Anke Donner



Im Vergleich zum Vorjahr blicken die Schausteller auf bessere Besucherzahlen. Das Volks- und Schützenfest auf dem Osterfeld ist auch in diesem Jahr ein Besuchermagnet. Darunter viele „Wiederholungstäter“. „70 Prozent der Besucher sind Stammgäste, viele von ihnen kommen aus der gesamten Region. Man sieht viele auswärtige Besucher“, so Hans-Joachmim Roeser, Sprecher der Marktbeschicker. Die Standbetreiber auf dem Pott- und Krammarkt seien überaus zufrieden mit den ersten Tagen. Besonders beliebt seien die Stände mit den Magnetarmbändern und mit Puppen, ließ Roeser wissen.

Alles in allem ein tolles Fest


Bisher sei alles gut verlaufen. Bis auf den Angriff auf den Oberbürgermeister am vergangenen Freitag (regionalHeute.de berichtete), gab es keine großen Zwischenfälle. Die Polizei ist wieder stark vertreten und sorgt für Sicherheit und Ordnung, erklärt Sven Schneider. „Bis jetzt gibt es nichts zu meckern. Alles ist sehr gut und zufriedenstellend verlaufen“, so Sven Schneider, Vorsitzender der Volksfest Goslar e.V.

Weiter gehts


Auch an den folgenden Tagen bietet das Schützenfest Goslar wieder jede Menge Gelegenheiten zum Bummeln und Staunen. Auf rund 86.000 Quadratmetern gibt es waghalsige Fahrgeschäfte, gemütliche Bummelgassen, leckere Speisen und Getränke und jede Menge Spaß. Und nicht zu vergessen – die Höhenfeuerwerke, die jeweils am Freitag um 23 Uhr für feierliche Atmosphäre sorgen. 29 Fahrgeschäfte, die für einen Adrenalin-Kick, Lachkrämpfe und gute Laune sorgen sollen, sind in diesem Jahr auf dem Osterfeld vertreten.

Das Programm:


Mittwoch, 6. Juli 2016:
14 Uhr: Familientag auf dem Festplatz – Vergünstigte Preise auf dem Festplatz bis 0 Uhr
15 Uhr: Schießen nach Plan

Donnerstag, 7. Juli 2016:
11 Uhr: Schausteller-Königsschießen
18 Uhr: Ritterschießen mit Ritterstörung
18 Uhr: Uhr: Abend für das Ehrenamt –
21 Uhr: Vorstellen der neuen Könige

Freitag, 8. Juli 2016:
19:30 Uhr: Preisverteilung Festscheibe Stadt Goslar
23 Uhr: Großes Feuerwerk

Samstag, 9. Juli 2016:
Krönungsball: 18:30 Einlass, 19:15 Uhr: Begrüßung Krönungsball, 20 Uhr: Krönungen, 22 Uhr: Ritterschlag

Sonntag, 10. Juli 2016:
11 Uhr: Jazz-Frühschoppen im Festzelt

Lesen Sie auch:


https://regionalgoslar.de/schuetzenfest-mit-bierfassanstich-und-feuerwerk-eroeffnet/

https://regionalgoslar.de/frewillige-des-drk-bereiten-sich-auf-schuetzenfest-vor/

https://regionalgoslar.de/buergerparade-2016-nasser-start-sonniges-ende/

https://regionalgoslar.de/schuetzenfest-zehn-tage-volles-programm/


zur Startseite