Sie sind hier: Region >

"Handy klingelt!": Sechstklässler zeigen Spektakel



Braunschweig

"Handy klingelt!": Sechstklässler zeigen Spektakel


Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:




Braunschweig. Im Rahmen des Kooperationsprojektes "Theater in die Schule" präsentieren am Freitag, 11. März, um 18 Uhr Schüler der 6. Klassen im Forum der IGS Volkmarode ihre unterschiedlichen Arbeiten zu dem Jugendkonzert "Handy klingelt!" für Orchester und Mobiltelefone, welches am vergangenen Freitag im Großen Haus des Staatstheaters zu erleben war.

Die Theaterwoche mit Präsentation bildet den Abschluss der dreiwöchigen Projektphase, in der die 140 Schülerinnen und Schüler ihre Schule in eine "Handyzone" verwandelten. In offenen Unterrichtsformen und unterschiedlichen Projektgruppen wurde thematisch und künstlerisch zu den vielfältigen Aspekten der digitalen Welt rund um das Mobiltelefon gearbeitet, über die Herstellung und den Produktionsweg des Handys über die Veränderung der Kommunikation bis hin zur experimentellen und musikalischen Nutzung von Mobiltelefonen. In der Theaterwoche entstehen nun Klangobjekte, ein Handyorchester, Tanz- und Theaterszenen rund um das Handyklingeln und vieles mehr – live zu erleben am Freitag um 18 Uhr in der IGS Volkmarode. Gäste sind herzlich willkommen, der Eintritt ist
frei.

Das Projekt "Theater in die Schule" ist einzigartig im Großraum Braunschweig. Seit acht Jahren wird in intensiver und kontinuierlicher Zusammenarbeit gemeinsam der Weg zur Kulturschule gegangen: Schülerinnen und Schüler werden für das Theater begeistert und es wird ein nachhaltiger Beitrag zur kulturellen Bildung geleistet. Jeweils die fünften, sechsten, siebten und elften Jahrgänge arbeiten an der IGS Volkmarode in mehrwöchigen Projektphasen fächerübergreifend zu einem Theaterstück. Bei Besuchen von ausgewählten Inszenierungen, Proben und Workshops erhalten die Schülerinnen und Schüler einen intensiven Blick in den Inszenierungsprozess. Themen und Aspekte der Inszenierung werden dabei fächerübergreifend in den Unterricht integriert. Anschließend erforschen die Schülerinnen und Schüler in Expertengruppen ein spezifisches Gebiet rund um das Theater und bekommen dabei Unterstützung durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Theaters und Studierende der HBK Braunschweig. Am Ende der Projektphase steht jeweils eine theatrale Präsentation in der Schule.


zur Startseite