whatshotTopStory

Harzer lassen sich von Eisregen nicht beeindrucken

von Nino Milizia


Im Landkreis Goslar kamen die Fahrer gut mit der Glätte zurecht. Symbolfoto: Sina Rühland (Archiv)
Im Landkreis Goslar kamen die Fahrer gut mit der Glätte zurecht. Symbolfoto: Sina Rühland (Archiv) Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

09.01.2017

Goslar. Das vergangene Wochenende hatte speziell am Samstagabend schwierige Straßenverhältnisse zu bieten. Wie die Menschen im Landkreis Goslar mit den Verkehrsbedingungen zurechtkamen, teilte heute eine Sprecherin der Polizei mit.



Eisregen mit verbundenem Blitzeis führten am Samstag zu einer Unwetterwarnung und erhöhten das Unfallrisiko. Wer sich dennoch gezwungen sah, ins Auto zu steigen, musste größte Vorsicht walten lassen. Und dies gelang den Allermeisten, wie eine Sprecherin der Polizei Goslar bestätigte. Bei 24 Verkehrsunfällen im Landkreis Goslar ließen sich gerade mal vier auf Glätte zurückführen. Eine Schwerverletzte gab es beim Schleudertraining in Torfhaus, leicht verletzte Personen in Bad Harzburg und zwei gemeldete Blechschäden sprechen eine insgesamt erfreuliche Sprache.


zur Startseite