Gifhorn

Hau-Ruck-Truppe besucht Landtag


Foto: Timm Bußmann
Foto: Timm Bußmann

Artikel teilen per:

02.03.2017

Gifhorn. Die Hau-Ruck-Truppe aus Müden (Aller) hat diese Woche Ihren Bürgermeister und Landtagsabgeordneten Horst Schiesgeries in Hannover im Landtag besucht.


Die Gruppe unter der Leitung von Friedrich-Wilhelm Meyer kümmert sich in Müden um die Weihnachtsbeleuchtung, den Maibaum und noch so manches mehr. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in Hannover ging es zu Horst Schiesgeries in den Landtag. Da im laufenden Plenum noch Mittagspause war, nutzte Schiesgeries die Gelegenheit und zeigte der Gruppe den Übergangsplenarsaal. Danach ging es weiter, Einweisung in den Ablauf des Landtages durch einen Mitarbeiter der Landtagsverwaltung und einen Film über die Arbeit der Abgeordneten stand auf dem Plan. Mittlerweile lief die Plenarsitzung wieder, sodass die Männer auch noch live die Debatte um ein neues Sicherheitsgesetz verfolgen konnten. Im Anschluss daran konnte bei Kaffee und Kuchen mit Horst Schiesgeries über die Arbeit diskutiert werden. Zum Abschluss führte der Landtagsabgeordnete die Gruppe noch ins Leineschloss hinüber in den Bereich der CDU-Fraktion, denn dort hängt die Schuldenuhr im Niedersächsischen Landtag. Horst Schiesgeries freute sich, dass es mit einem Termin geklappt hat und er der Gruppe meine Arbeit in Hannover etwas näher bringen konnte.


zur Startseite