Sie sind hier: Region >

Hauptpost in Gifhorn schließt schon Ende November



Hauptpost in Gifhorn schließt schon Ende November

Die nächsten Filialen der Postbank sind dann in Wolfsburg und Braunschweig. Geld abheben könne man auch in vielen Supermärkten.

Die Tage der alten Hauptpost sind gezählt.
Die Tage der alten Hauptpost sind gezählt. Foto: Alexander Dontscheff

Gifhorn. Die Postbank schließt zum 24. November ihre Filiale in Gifhorn. Die Filiale in der Bahnhofstraße öffnet daher letztmalig am Dienstag, 23. November, von 9 bis 18 Uhr. Das teilt die Deutsche Bank AG in einer Pressemitteilung mit.



Lesen Sie auch: Nicht mehr wirtschaftlich: Postbank schließt Filiale am Bahnhof


Sowohl die Post- und Paketdienstleistungen, als auch die Finanzdienstleistungen könnten Kunden ab dem 24. November in der Partnerfiliale der Deutschen Post, Fallerslebener Straße 8, in Anspruch nehmen. Die Postbank wolle ihre Kunden per Aushang, Handzettel und persönlichem Anschreiben über die Schließung, die nächstgelegene Postbank Filiale, Beratungsmöglichkeiten und nahegelegene Geldautomaten, an denen Kunden der Postbank kostenlos Bargeld abheben können informieren. Die nächstgelegenen Filialen der Postbank befinden sich dann in der Porschestraße 22-24 in Wolfsburg oder in der Friedrich-Wilhelm-Straße 3-4 in Braunschweig. Auf Wunsch biete die Postbank Finanzberatung die Beratung auch zuhause an.

Geld abheben im Supermarkt


Weitere Möglichkeiten zur kostenlosen Bargeldversorgung gebe es in der Deutschen Bank im Steinweg 9 oder in der Braunschweiger Straße 10 in Meine (Shell). Ergänzend dazu verweist die Postbank auf Supermärkte, von denen inzwischen viele das sogenannte Cashback-Verfahren anböten, bei dem man sich beim bargeldlosen Bezahlen kostenfrei Geld auszahlen lassen könne. Diesen Service finde man in Gifhorn unter anderem in der Filiale von Penny in der Braunschweiger Straße 33 oder in der Filiale von Rewe in der Limbergstraße 53.


zum Newsfeed