Sie sind hier: Region >

Emmerstedt: Hecke in Brand - Rettungswagen verhindert Schlimmeres



Helmstedt

Hecke in Brand - Rettungswagen verhindert Schlimmeres

In Emmerstedt geriet ein Hecke in Brand. Dank eines zufällig vorbeifahrenden Rettungswagens geriet das Feuer jedoch nicht außer Kontrolle.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Kai Baltzer

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Emmerstedt. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, kam es am heutigen Montagmorgen zu einem Heckenbrand in Emmerstedt, bei dem ein vorbeifahrender Rettungswagen wohl Schlimmeres verhindert hat. Die zufällig am Ort des Geschehens vorbeikommenden Rettungskräfte hätten den Brand demnach rechtzeitig eingedämmt.



Demnach sei der Feuerwehr zunächst eine brennende Hecke an einem Wohnhaus gemeldet worden. Nachdem die Feuerwehr am Ort des Geschehens eingetroffen war, habe sich herausgestellt, dass ein zufällig vorbeifahrender Rettungswagen das Feuer gemeldet und bereits angefangen habe, das Feuer mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen.

Die Ortsfeuerwehr Emmerstedt habe die Stelle nur noch Wärmebildkamera kontrollieren müssen. Weitere Maßnahmen seien nicht mehr notwendig gewesen. Nach einer halben Stunde hätten die Ortsfeuerwehren Emmerstedt, Helmstedt und Barmke wieder abrücken können.


zur Startseite