whatshotTopStory

Heil: "Ich rufe alle Kitas auf, sich zu bewerben"


Hubertus Heil.
Foto: SPD
Hubertus Heil. Foto: SPD Foto: SPD

Artikel teilen per:

04.09.2019

Peine/Gifhorn. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil spricht sich in einer Pressemitteilung für die Teilnahme am Kita-Wettbewerb "Forschergeist 2020" aus. Dies teilt das Wahlkreisbüro von Heil mit.


Neugier, Forscherdrang und Wissensdurst prägen Kinder schon im Kindergartenalter. In vielen Kitas erforschen Kinder spielerisch mit ihren Erzieherinnen und Erziehern die Welt der Naturwissenschaften, Mathematik, Technik oder Informatik. Um solche Projekte bundesweit auszuzeichnen veranstaltet die Deutsche Telekom Stiftung und die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ auch im nächsten Jahr wieder den Wettbewerb „Forschergeist 2020“.

Anmeldung ab dem 9.September möglich


Ab dem 9. September können sich Kindergärten, Kindertagesstätten, Kinderläden und Vorschuleinrichtungen mit ihrem Projekt bewerben.
„Erzieherinnen und Erzieher leisten eine unverzichtbare Arbeit im Bereich der Frühkindlichen Bildung. Sie bringen Kindern spielerisch naturwissenschaftliche und technische Zusammenhänge bei und bilden so den Grundstein für den weiteren Bildungsweg. Ich freue mich, dass mit dem Wettbewerb „Forschergeist 2020“ solche Projekte gewürdigt und bundesweit bekannt gemacht werden. Ich rufe alle Peiner und Gifhorner Kitas auf, sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen“, erklärt der SPD-Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil.
Den prämierten Projekten winken je Bundesland Preisgelder in Höhe von 2.000 Euro. Für die fünf Bundessieger, die aus den 16 Landessiegern ermittelt werden, gibt es jeweils zusätzliche 3.000 €.


zur Startseite