Sie sind hier: Region >

Heimische und exotische Pflanzen beim 2. BBG-Blumenmarkttag



Braunschweig

Heimische und exotische Pflanzen beim 2. BBG-Blumenmarkttag


Ob klein, ob groß, ob mit Stacheln oder ohne – auch Fans von Kakteen können bei den BBG-Blumenmarkttagen nach neuen Pflanzen stöbern. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Moritz Küstner
Ob klein, ob groß, ob mit Stacheln oder ohne – auch Fans von Kakteen können bei den BBG-Blumenmarkttagen nach neuen Pflanzen stöbern. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Moritz Küstner Foto: Moritz Küstner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Auch beim 2. BBG-Blumenmarkttag am Samstag, 3. Juni, wird der Platz der Deutschen Einheit wieder zu einer Oase für Freundinnen und Freunde von Grünpflanzen, bunten Blumen und Kräutern für Garten, Terrasse und Balkon. Für Fragen zur Gesundheit von Pflanzen sowie deren Pflege ist wieder ein Experte vor Ort. Der Blumenmarkt beginnt um 10 Uhr und endet um 16 Uhr.



Die Zeit der Frühblüher ist vorbei und so kommt der 2. BBG-Blumenmarkttag genau richtig, damit sich Hobbygärtnerinnen und -gärtner mit den passenden Pflanzen für den Sommer ausstatten können. Björn Nattermüller, Bereichsleiter bei der Braunschweig Stadtmarketing GmbH, ist sich sicher: „Ob bunte Blumen, rankende Grünpflanzen oder ein Lavendel für den Duft des Sommers in der Nase – das Angebot bei den BBG-Blumenmarkttagen bietet für jeden Geschmack die passende Begrünung.“ Selbstversorgerinnen und -versorgern stehen zudem verschiedene Kräuter und Gemüsepflanzen zur Auswahl. Außerdem gibt es Leckereien, die aus Kräutern zubereitet wurden.

Möglichst lange etwas von Pflanzen haben


Fans von exotischen Pflanzen werden beim 2. BBG-Blumenmarkttag ebenfalls fündig. Am Stand der Raritätengärtnerei Kakteen Sandkötter und bei Michalski-Kakteen gibt es eine breite Auswahl der stacheligen Wüstenbewohner. Daneben erwarten die Besucherinnen und Besucher vielfältige Sukkulenten sowie Bonsai. Für Fragen zur Pflege von Pflanzen sowie zur Pflanzengesundheit ist beim 2. BBG-Blumenmarkttag ein Experte der Geitelder Baumschule vor Ort. Besucherinnen und Besucher erfahren Tipps und Tricks, wie sie möglichst lange etwas von ihren Pflanzen haben.

Holz stammt aus heimischen Wäldern


Dekorationen für Garten, Balkon und Terrasse gibt es bei Sebastian Heiß zu sehen. Das Holz für die Skulpturen des Braunschweiger Künstlers, das aus heimischen Wäldern stammt, verarbeitet er nur mit Hilfe einer Motorsäge zu phantasievollen Figuren in verschiedenen Größen. Um Durst und Hunger zu stillen und die Atmosphäre des Blumenmarktes zu genießen, bietet sich eine Pause im Gourmetgarten an. Hier können sich Besucherinnen und Besucher bei einer Tasse Kaffee, einem Stück Kuchen und anderen Köstlichkeiten vom vom Anblick des bunten Treibens inspirieren lassen.

Die Teilnehmer


Teilnehmer der BBG-Blumenmarkttage 2017 sind Blumen Möller, Gartenbau Dieterichs, Geitelder Baumschule, Pflanzenarzt Rene Wadas, Kräuter-Raritäten, Kräuterstand Karin Uckel, Michalski-Kakteen, Recycling-Park Harz, Klostergärtnerei Riddagshausen, Blumen Eckardt, Gartenbaucentrum Cremlingen, Paracelsus Heilpraktikerschule, Gärtnerei Kakteen Sandkötter, Mock Blumen, Klaus Scherzberg, Hildesheimer Keramik, Lebenshilfe Braunschweig, Bonsai AK „Ostfalia“ – Region Braunschweig, Sebastian Heiß, Chutneygourmet, Bader‘s Premium Coffee, Bäckerei Kretzschmar, Fichtelmann und Franke.

Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH bezieht für diese Veranstaltung Naturstrom aus 100 Prozent regenerativer Energie.


zur Startseite