whatshotTopStory

Heizung des Brunnentheaters soll schnell erneuert werden

von Eva Sorembik


Die Heizungsanlage des Brunnentheaters soll noch dieses Jahr repariert werden. Foto: Eva Sorembik
Die Heizungsanlage des Brunnentheaters soll noch dieses Jahr repariert werden. Foto: Eva Sorembik Foto: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

30.05.2017

Helmstedt. Im heutigen Bau- und Umweltausschuss der Stadt Helmstedt stehen die Sanierungsmaßnahmen von drei Heizungsanlagen auf der Tagesordnung: Rathaus, Grundschule Friedrichstraße und das Brunnentheater. Vorgesehen war, in dieser Reihenfolge jährlich eine Anlage zu erneuern. Nun soll jedoch das Brunnentheater vorgezogen werden, da ein Komplettausfall drohe.


Seit Ende des Jahres 2016 kam es mehrfach zu Störungen der Heizungsanlage im Brunnentheater, welche übergangsweise behoben werden konnten. Im Laufe des letzten Winters habe es sich jedoch gezeigt, dass die Anlage im Theater im Vergleich der drei genannten Anlagen die größten technischen Probleme aufweist, heißt es in der Beschlussvorlage, die dem Ausschuss heute zur Beratung vorliegt.Ein zuverlässiger Betrieb seinicht mehr sicher zu gewährleisten und insbesondere die Heizungsregelung habeihre Funktionstauglichkeit verloren. Eine Ersatzteilversorgung seizudem nicht mehr hinreichend gegeben.



Reparatur der Rathaus-Heizungsanlagewird auf 2019 verschoben


Die gemäß Haushaltsplan im Jahr 2016 zum Austausch vorgesehene Heizungsanlage des Rathauses hingegen seizwar ebenfalls veraltet, befindesich aber in einem verhältnismäßig guten Zustand. Abgesehen von einemgeringen Wirkungsgrad bestünden gegenwärtig keine erheblichen Probleme mit dieser Anlage. Es könne alsoangenommen werden, dass der Betrieb dieser Heizung in den nächsten fünf Jahren nicht akut gefährdet werde.


Die Kosten für die in diesem Jahr unvorhergesehene Reparatur liegengemäß Kostenschätzung bei115.000 Euro.




zur Startseite