Sie sind hier: Region >

Helmstedt. Neue Schiedsmänner verpflichtet



Helmstedt

Helmstedt. Neue Schiedsmänner verpflichtet


Bürgermeister Wittich Schobert, Frank Kemmer (Stadt Helmstedt), Andrea Jostschulte (Amtsgericht Helmstedt) sowie der scheidende Schiedsmann Lars Pollex und die amtierenden Schiedsmänner Detlef Niebuhr und Peter Benke. Foto: Stadt Helmstedt
Bürgermeister Wittich Schobert, Frank Kemmer (Stadt Helmstedt), Andrea Jostschulte (Amtsgericht Helmstedt) sowie der scheidende Schiedsmann Lars Pollex und die amtierenden Schiedsmänner Detlef Niebuhr und Peter Benke. Foto: Stadt Helmstedt

Artikel teilen per:

Helmstedt. Personelle Veränderungen gibt es bei den Schiedsleuten der Stadt Helmstedt. Nachdem der bisherige Schiedsmann Lars Pollex zum Ende des vergangenen Jahres sein Amt niedergelegt hat, tritt an seine Stelle der bisherige stellvertretende Schiedsmann Peter Benke.



Neu in das Amt des stellvertretenden Schiedsmannes wurde Detlef Niebuhr gewählt. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde lobte Bürgermeister Wittich Schobert die Bereitschaft für die Übernahme dieses Amt und dankte allen Dreien für deren Einsatz als ehrenamtliche Streitschlichter. „Sie tragen damit zur Entlastung der Gerichte bei und lösen manche Streitereien, die man schnell aus dem Weg schaffen kann, wenn beide Parteien mit neutraler Begleitung miteinander reden.“

Den Dank der Niedersächsischen Justiz überbrachte die stellvertretende Direktorin des Helmstedter Amtsgerichtes, Andrea Jostschulte, die ebenfalls an der Feierstunde teilnahm. Bei Bedarf können sich die Schiedsleute auch jederzeit Rat und Hilfe beim Amtsgericht holen.

Die Sprechstunde der Schiedsleute der Stadt Helmstedt finden jeweils donnerstags um 18 Uhr im Zimmer ME08 (Erdgeschoß Altbau) des Rathauses, Markt 1 statt.


zur Startseite