Politik

Frauen Union des CDU Kreisverbandes Helmstedt traf sich


Von links: Kerstin Jäger, Patricia von Berg, Dorothea Bertling, Bärbel Schneider, Dorothea Dannehl, Britta Michel, Kathleen Radeck, Cornelia Bosse, Diana Siedentopf und Bärbel Jacobs. Es fehlt: Daniela Sievers. Foto: Frauen Union
Von links: Kerstin Jäger, Patricia von Berg, Dorothea Bertling, Bärbel Schneider, Dorothea Dannehl, Britta Michel, Kathleen Radeck, Cornelia Bosse, Diana Siedentopf und Bärbel Jacobs. Es fehlt: Daniela Sievers. Foto: Frauen Union

Artikel teilen per:

06.10.2019

Helmstedt. Auf der Tagesordnung der konstituierenden Sitzung des Kreisvorstandes der Frauen Union standen Veranstaltungsplanungen für 2020, Kooptationen und das Herausarbeiten von Themenschwerpunkten für die kommenden zwei Jahre. Dies berichtet die Frauen Union in einer Pressemitteilung.


Zu Beginn der Sitzung habe ein kurzer Rückblick auf die vergangenen Delegiertentage der CDU Niedersachsen in Celle und der Frauen Union in Leipzig und eine Auseinandersetzung mit den dort gefassten Beschlüssen erfolgt. Ein Schwerpunkt der Diskussion sei das geplante Reißverschlussverfahren bei den Listenaufstellungen und das angestrebte Parité-Gesetz gewesen. Die Veränderungen seien nötig, um mehr Frauen die Teilhabe an der Gestaltung von Politik zu ermöglichen.

Für die Veranstaltungsreihe zum Weltfrauentag am 8. März 2020 sei eine Podiumsdiskussion geplant. Der Arbeitstitel laute: "Glaubst Du noch an das C?!" Ein weiteres großes Thema werde die Fortbildung und Weiterbildung von Neueinsteigerinnen und Neueinsteigern in die Kommunalpolitik sein und es werde eine intensive Auseinandersetzung mit dem nun vorliegendem "1. Sozialbericht" des Landkreises Helmstedt geben, führte die Vorsitzende Dorothea Dannehl aus.


zur Startseite