Kupferdiebe brechen in Werkhalle und Lagerraum ein

Die Polizei hofft auf Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Fahrzeuge oder Personen gesehen haben.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Pixabay

Helmstedt. Unbekannte Täter brachen zwischen Montagnachmittag, 15 Uhr, und Dienstagvormittag, 10 Uhr, in eine leerstehende Werkhalle in der Straße Am Kraftwerk in Büddenstedt ein und entwendeten eine große Menge Kupferkabel. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.



Nach bisherigen Erkenntnissen gelangten die Täter unbemerkt auf das Gelände des Helmstedter Reviers und brachen sowohl die Tür einer leerstehenden Werkhalle als auch die eines angrenzenden Lagerraums auf. Hier entwendeten die Einbrecher mit Kupfer ummantelte elektrische Leitungen sowie Kupferkabelabschnitte in größeren Mengen. Die Schadenshöhe ist derzeit unbekannt.

Polizei hofft auf Zeugen


Da die Täter mit einem Fahrzeug zum Tatort gefahren sein müssten, hoffen die Ermittler auf Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Fahrzeuge oder Personen gesehen haben. Hinweise bitte telefonisch an die Polizei in Helmstedt unter der Rufnummer 05351/521-0.


mehr News aus Helmstedt

Themen zu diesem Artikel


Kriminalität Polizei