Neuer EDEKA-Markt soll Bereich zur Innenstadt öffnen

Die Stadt möchte mit den Bürgern ins Gespräch kommen, um über das Vorhaben zu sprechen.

Die Stadt Helmstedt stellt ihre Planungen im oberen Leuckartstraßenbereich vor.
Die Stadt Helmstedt stellt ihre Planungen im oberen Leuckartstraßenbereich vor. Foto: Stadt Helmstedt/Martina Hartmann

Helmstedt. Mit der Eröffnung des EDEKA-Marktes an der Braunschweiger Straße soll es eine Öffnung des Marktes hin zur Innenstadt geben. Die Gesamtplanung bezieht die Straßen Braunschweiger Straße, Harsleber Torstraße, südliche Leuckartstraße, östliche Henkestraße und westliche Wilhelmstraße mit ein. Das Bauprojekt soll mit Mitteln aus den Förderprogrammen „Perspektive Innenstadt“ und „Conringviertel“ realisiert werden. So teilte die Stadt mit.


Lesen Sie auch: Sozialamt überlastet: Bearbeitung von Sozialleistungen verzögert sich


In die komplexen Veränderungen und Planungsüberlegungen in diesem Bereich möchte die Stadt Helmstedt auch die Bürger aus den beteiligten Straßen einbeziehen und lädt daher am Dienstag, 20. September, um 18.30 Uhr in die Räumlichkeiten des Kreativlabors, Gröpern 1, ein.

Plan wird vorgestellt


"Gern möchten wir mit den Anwohnerinnen und Anwohnern ins Gespräch kommen und ihnen unseren Planungsvorstellungen näherbringen, uns aber auch über deren Fragen, Bedenken oder Ideen austauschen", erläutert Andreas Bittner vom Fachbereich Planen und Bauen. Diese sind mit einem persönlichen Schreiben eingeladen worden.

Für die bessere Planung der Veranstaltung benötigt die Stadt Helmstedt eine Anmeldung. Diese kann entweder telefonisch unter der Telefonnumer 05351-175210 oder 175296 oder per E-Mail an andreas.bittner@stadt-helmstedt.de erfolgen. "Wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch mit den Teilnehmenden", blickt Bittner auf das Treffen.


mehr News aus Helmstedt

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Helmstedt Supermarkt Edeka