Polizei sucht Zeugen: Diebe breche in Kleingartenverein ein - Geldkassetten weg

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter mit einer größeren Tasche oder einem Fahrzeug unterwegs gewesen sein dürften, um ihre Beute abtransportieren zu können.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Martin Laumeyer

Helmstedt. Unbekannte sind in das Vereinsheim des Kleingartenvereins in der Memelstraße eingebrochen. Dabei verursachten die Ganoven einen Schaden von rund 1.000 Euro, wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet. Der Tatzeitraum erstreckt sich von vergangenem Mittwochnachmittag, 14 Uhr, bis Dienstagnachmittag, 15 Uhr.


Lesen Sie auch: In Schlangenlinien über die A39 - Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer


Nach derzeitigem polizeilichen Kenntnisstand gelangten die Unbekannten in der angegebenen Zeit auf das Gelände des Kleingartenvereins. Hier begaben sie sich an das Vereinsheim und öffneten mit brachialer Gewalt die Tür zu den Räumlichkeiten der dortigen Werkstatt. Nachdem sie die Werkstatt betreten und sich umgeschaut hatten, entwendeten sie diverses Werkzeug und zwei Geldkassetten mit derzeit noch unbekanntem Bargeldbetrag.

Polizei hofft auf Zeugen


Danach verließen sie die Räumlichkeiten und flüchteten unerkannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft darauf, dass Nutzer oder Besucher des Kleingartenvereins helfen können, den Tatzeitraum einzugrenzen. Möglicherweise haben Zeugen die Tür noch nach dem letzten Mittwoch verschlossen gesehen oder auch Personen beobachtet, die sich in verdächtiger Art und Weise dort umherbewegt haben.

Lesen Sie auch: Randalierer wüten in Kindergarten-Baustelle


Ferner gehen die Ermittler davon aus, dass die Täter mit einer größeren Tasche oder einem Fahrzeug unterwegs gewesen sein dürften, um ihre Beute abtransportieren zu können. In diesem Zusammenhang bitten die Beamten darum, aufgefundene Gegenstände, die aus einer Straftat herrühren können (Geldkassetten, Registriereinsätze, Werkzeug) nicht anzufassen, sondern unverzüglich die Polizei zu benachrichtigen.

Oftmals handelt es sich bei den Gegenständen um Beweismaterial, welches für die weitere Untersuchung von Bedeutung ist. Hinweise zu dem geschilderten Fall bitte an das Polizeikommissariat Helmstedt, Rufnummer 05351/521-0.


zum Newsfeed