Sie sind hier: Region > Helmstedt >



Schöniger Schüler pflanzten Bäume in eigenem Schulwald

Dabei wurden unterschiedliche Sorten ausgewählt.

Schüler des  Gymnasium Anna-Sophianeum pflanzten Bäume in ihrem Schulwald
Schüler des Gymnasium Anna-Sophianeum pflanzten Bäume in ihrem Schulwald Foto: Gymnasium Anna-Sophianeum

Schöningen. Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Anna-Sophianeum haben die erste Baumpflanzaktion nach einer coronabedingten Pause im eigenen Schulwald abgeschlossen. Das ging aus einer Pressemitteilung der Schule hervor.



Lesen Sie auch: Ministerium stellt klar: Schulen können selbst keine Tests anordnen


Die Oberstufenschüler des aktuellen Abiturjahrgangs 2022 pflanzten dabei zusammen mit ihren Tutoren, Ulrike Anspach-Wolf, Benjamin Gottschalt, Stefan Krömer, Hendrik Lang, Nicole Sacha sowie Alexander Witt und der stellvertretenden Schulleitung Bengt Hagelstein zahlreiche Jungbäume. Das Gebiet ist für die Schülerinnen und Schüler ein sogenannter außerschulischer Lernort. Die Schulaktion wurde von der Stiftung "Zukunft Wald" tatkräftig und finanziell unterstützt. Schulisch betreut wird der angelegte Wald von Lehrerin Ulrike Anspach-Wolf.



Sechs verschiedene Obstbäume


Es wurden dabei sechs Obstbäume der alten Sorte gepflanzt. Mit dabei sind auch zwei verschiedene Sorten des Winterapfels, der zukünftige Schüler mit Obst versorgen könnte. Außerdem verringern sie mit der Aktion ihren ökologischen Fußabdruck, merkte die Schule in der Mitteilung an.


zum Newsfeed