Trotz Niederlage: "Neuer Schwung für CDU in Schöningen"

Der CDU Kreisverband Helmstedt bedauert den Ausgang der Bürgermeisterwahl in Schöningen.


Markus Sobotta erreichte nur ein gutes Drittel der abgegebenen Stimmen. Foto: privat
Markus Sobotta erreichte nur ein gutes Drittel der abgegebenen Stimmen. Foto: privat

Schöningen. Der CDU Kreisverband Helmstedt bedauert den Ausgang der Bürgermeisterwahl in Schöningen. Dies betrifft sowohl das Ergebnis, als auch die insgesamt niedrige Wahlbeteiligung. Wie der Kreisverband in einer Pressemeldung mitteilt, sieht man aber auch Positives.


CDU Kreisvorsitzende Elisabeth Heister-Neumann dazu: „Der Wahlausgang ist bedauerlich. Ich habe Markus Sobotta im Wahlkampf als einen engagierten Menschen kennengelernt, der mit seiner Verlässlichkeit, seiner Kompetenz und Klarheit in den Aussagen Schöningen mit Sicherheit vorangebracht hätte!“

Die CDU in Schöningen hat sich geschlossen hinter den Kandidaten gestellt, ihn unterstützt und in den vergangenen Monaten ein neues „Wir-Gefühl“ entwickelt, welches auch über den Wahlzeitpunkt hinaus Wirkung entfalten wird.

Lesen Sie auch:


https://regionalhelmstedt.de/malte-schneider-ist-schoeningens-neuer-buergermeister/


mehr News aus Helmstedt

Themen zu diesem Artikel


CDU