whatshotTopStory

Zwei Einbrüche in Bau- und Firmenwagen in derselben Nacht: Polizei ermittelt Tatzusammenhang

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe. Wenn Sie etwas beobachtet haben, melden Sie sich bitte bei der Polizei.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

13.10.2020

Helmstedt/Grasleben. Der Polizei in Helmstedt wurden am Dienstagmorgen zwei Einbrüche in einen Bau- und einen Firmenwagen gemeldet. Dabei erbeuteten die Täter mehrere hochwertige Werkzeuge. Die Polizei kann dabei einen Tatzusammenhang nicht ausschließen, wie sie in einer Pressemitteilung berichtet.



Eine Kettensäge, ein Schlagbohrer mit Zubehör und ein Stromaggregat sind die derzeit bekannte Beute, die Unbekannte bei einem Einbruch in einen Bauwagen im Helmstedter Stadtgebiet gemacht haben. Die Tat ereignete sich zwischen Montagabend 19:00 Uhr und Dienstagmorgen 8:30 Uhr. Der derzeit bekannte Schaden dürfte sich im vierstelligen Bereich bewegen.

Der betroffene Bauwagen stand auf einem Privatgrundstück in der Henkestraße. Die Täter gelangten ungehindert auf das Grundstück und öffneten gewaltsam die Tür des verschlossenen Bauwagens. Anschließend betraten und durchsuchten sie den Bauwagen nach sich lohnender Beute.

Der Geschädigte hatte am Dienstagmorgen die Tat bemerkt und unverzüglich die Polizei alarmiert. Eine genaue Schadensauflistung in den nächsten Tagen wird das gesamte Ausmaß des Einbruchs an den Tag bringen.

Unbekannte zerstörten Heckscheibe


Der zweite Fall ereignete sich im nahezu identischen Tatzeitraum im Steinweg in der Ortschaft Grasleben. Hier zerstörten die Unbekannten die Heckscheibe eines roten Firmenwagens. Die darin befindlichen Werkzeuge und Baumaschinen wurden von ihnen gestohlen und danach flüchteten sie unerkannt. Auch hier dürfte die Schadenshöhe im vierstelligen Bereich liegen und in den nächsten Tagen genau feststehen.

Die Ermittler der Polizei sind sich sicher, dass die Täter in beiden Fällen mit einem Fahrzeug unterwegs waren, um die Baumaschinen oder Werkzeuge abtransportieren zu können. Da die Tatorte in Wohngebieten liegen, hoffen die Beamten darauf, dass Nachbarn, Anwohner oder Hundebesitzer beim Gassigehen etwas bemerkt haben.

Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Helmstedt unter der Rufnummer 05351/521-0 entgegen.


zur Startseite