Sie sind hier: Region >

Herzlichkeit und Miteinander in der Nachbarschaft gefeiert



Salzgitter

Herzlichkeit und Miteinander in der Nachbarschaft gefeiert


Das Südstadtfest der Wohnbau Salzgitter und Johanniter war ein großer Erfolg. Foto: Johanniter-Medienservice
Das Südstadtfest der Wohnbau Salzgitter und Johanniter war ein großer Erfolg. Foto: Johanniter-Medienservice

Artikel teilen per:

Salzgitter. Rund 300 Besucher kamen am Sonntag, 1. Juli, bei dem ersten Südstadtfest der Wohnbau Salzgitter und Johanniter zusammen. Unter dem Motto „Mittendrin statt nur dabei“ feierte das Quartier am Eichendorffplatz in Salzgitter-Bad bei traumhaftem Wetter und Sonnenschein sein dreijähriges Bestehen. Noch mehr Grund zur Freude: Die Förderung des Südstadtzentrums wird für weitere 24 Monate fortgesetzt.



Spiel und Spaß für Groß und Klein

Ganz schön was los war auf der Wiese und dem Spielplatz hinter dem Südstadtzentrum. Die kleinen Besucher ließen sich beim Kinderschminken ein buntes Gesicht verpassen und tobten auf den Hüpfburgen, was das Zeug hält. Die Dartschützen von DC Lumberjacks e. V. und ihre kleinen und großen Besucher schickten ihre Pfeile mit ein bisschen Glück und Geschicklichkeit zielsicher auf die Scheibe. Gleich daneben ging es beim Torwandschießen heiß her. Die kleinen Flitzer gaben währenddessen beim Bobbycar-Rennen auf dem Gehweg richtig Gas.


Weniger turbulent war es dagegen in den Zelten auf der Wiese: Zahlreiche Besucher ließen sich auf Einladung von der Wohnbau Steak oder Bratwurst vom Grill mit Krautsalat lecker schmecken oder genossen ein Stück Kuchen bei einer Tasse Kaffee und netten Gesprächen mit Nachbarn. Die Speisen und Getränke kosteten zwar nichts, die Besucher wurden gebeten, eine angemessene Spende zugunsten der Grundschule an der Wiesenstraße zu lassen. „Eine stolze Summe in Höhe von 1954,02 Euro kam an diesem Tag zusammen“, so Kai Mühlberg, Leiter des Kundenzentrums der Wohnbau, begeistert. „Nach den Schulferien werden wir dieses Geld der Grundschule gerne übergeben.“

Interessante Informationen und kompetente Ansprechpartner


An diesem Tag bekamen interessierte Besucher zudem die Gelegenheit, sich mit den Kooperationspartnern des Südstadtzentrums zu den Fragen des täglichen Lebens auszutauschen. So standen an diesem Tag unter anderem Jörg Schumann vom Fachdienst Soziales und Senioren der Stadt Salzgitter, Stefan Granzow von den VGH Versicherungen, Hans-Werner Eisfeld vom Ortsverband Süd des Sozialverbandes, aber auch Mitarbeiter der Großtagespflege Lummerland am Eichendorffplatz und Doris Mademann, Johanniter-Kundenberaterin mit dem Hausnotruf, sowie die Helfer der Johanniter-Stauhilfemotorradstaffel für Fragen der Besucher zur Verfügung.

Engagierte Helfer geehrt



„Heute feiern wir gemeinsam bei fantastischem Wetter, Jung und Alt sind zusammen gekommen - ein generationsübergreifendes Fest ganz in unserem Sinne“, freut sich Geschäftsführer der Wohnbau, Jens Bischoff. Genau dieses Miteinander wollten die Kooperationspartner, also die Stadt Salzgitter, die Wohnbau und die Johanniter, ursprünglich im Südstadtzentrum fördern und die Menschen im Quartier zusammenbringen. „Und das ist uns tatsächlich gelungen! Ich bin immer wieder erstaunt, wie viel Herzlichkeit sich hier ergeben hat und wie sich die Menschen hier gegenseitig helfen“, bestätigt Susanne Felka, Johanniter-Quartiersmanagerin. „Gute Nachbarschaft zeichnet dieses Projekt aus. Hier haben alle viel Spaß“, weiß Kai Mühlberg.
Und das sieht man an zahlreichen Angeboten, die im Südstadtzentrum entstehen und größtenteils ehrenamtlich durchgeführt werden. Mittlerweile sind es neun verschiedene Angebote: Von Stricken, Sitzgymnastik über Kreatives Malen, Kochen bis hin zu einer Kinder- und Jugendgruppe – für jedes Interesse ist etwas dabei.

Die Wohnbau und Johanniter nutzten das Südstadtfest, um den engagierten Helfern, die sich im Südstadtzentrum für die Besucher einbringen, zu danken. Diana Bartholomäus und Laura Lissner (Kinder- und Jugendgruppe), Heide Hartmann (Kaffee- und Spielenachmittag), Edith Pinkawa (Bastelgruppe), Dagmar Neumann (Sitzgymnastik), Barbara Brünn und Sonja Wodarka (Strickgruppe) bekamen für ihren Einsatz einen Blumenstrauß als Anerkennung überreicht.

Über das Südstadtzentrum


Das Südstadtzentrum ist eine Einrichtung, die von den Hauptakteuren der Arbeitsgemeinschaft „InQuSüd“ getragen wird und in der die Stadt Salzgitter, die Wohnbau und die Johanniter zusammenarbeiten. Das Südstadtzentrum hat die Aufgabe, Menschen im Quartier zusammen zu bringen, und soll lebendiger Mittelpunkt des Stadtteils sein. Die Öffnungszeiten des Südstadtzentrums sind montags bis freitags von 9:00 bis 13:00 Uhr sowie nach Vereinbarung und zu gesondert ausgewiesenen Veranstaltungen. Mehr Informationen erhalten Interessierte unter der Telefonnummer 05341 2846196.


zur Startseite