Sie sind hier: Region >

Herzog Anton Ulrich-Museum bietet Wochenend-Führungen an



Braunschweig

Herzog Anton Ulrich-Museum bietet Wochenend-Führungen an


Rembrandt Harmesz. Van Rijn, Familienbild, um 1665-68, Leinwand, Foto: Herzog Anton Ulrich-Museum
Rembrandt Harmesz. Van Rijn, Familienbild, um 1665-68, Leinwand, Foto: Herzog Anton Ulrich-Museum Foto: C. Cordes, Herzog Anton Ulrich-Museum

Artikel teilen per:

Braunschweig. Am kommenden Wochenende bietet das Herzog Anton Ulrich-Museum zwei Führungen an. In den Führungen geht es um das Thema „Meister der Selbstinszenierung: Künstler und ihre Selbstbildnisse".



Am Samstag, den 18. November um 15 Uhr, werden in der „Highlights“-Führung die Meisterwerke der Sammlung vorgestellt, darunter Werke von Giorgione, Vermeer, Rembrandt, Rubens, Cranach und Permoser. Am Sonntag, den 19. November um 11:30 Uhr, führt Dr. des. Sarah Babin die Besucherinnen und Besucher zu Meistern der Selbstdarstellung. Selbstbildnissen kamen in den Kunstsammlungen des 17. Jahrhunderts eine Schlüsselstellung zu. Auch die Braunschweiger Herzöge besaßen in Salzdahlum eine nach dem Vorbild der Medici aufgebaute Selbstbildnis-Galerie. In der Führung wird diese Sammlung näher betrachtet.

Führung durch die Sammlung: Am Samstag 18. November um 15 Uhr, Kosten: 2 Euro Führungsgebühr zzgl. Eintritt


Meister der Selbstinszenierung: Künstler und ihre Selbstbildnisse. Eine Führung von Dr. des. Sarah Babin am Sonntag 19. November um 11:30 Uhr, Kosten: 2 Euro Führungsgebühr zzgl. Eintritt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung empfohlen unter Tel. 0531 1225 2424 oder buchung.haum@3landesmuseen.de




zur Startseite