Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Hilfen für pflegende Angehörige



Wolfenbüttel

Hilfen für pflegende Angehörige


Hilfen für pflegende Angehörige. Im September starten neue Kurse. Symbolbild Foto: Anke Donner
Hilfen für pflegende Angehörige. Im September starten neue Kurse. Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wolfenbüttel. Wie die Pflege von Angehörigen erleichtert werden und die eigene körperliche und seelische Belastung gemindert werden kann, sind Inhalte der Pflegekurse für Angehörige, die im September bei der AOK in Wolfenbüttel beginnen. Im Nachfolgenden informiert Susanne Winter, Zuständige für die Öffentlichkeitsarbeit der AOK, über die insgesamt sechs Kurse, die im Zeitraum von 9. September bis 14. Oktober laufen sollen.




"Die häusliche Pflege ist oftmals eine enorme psychische, physische und finanzielle Belastung für die Angehörigen.
Angehörige, die Demenz-Kranke betreuen, erfahren in einem speziellen Pflegekurs alles über Krankheitsverläufe, Symptome und die Rolle der Bezugs- und Pflegepersonen. Außerdem werden Entlastungsmöglichkeiten vorgestellt - Hilfen, die es bei der Betreuung und Pflege von Demenzkranken gibt und die entscheidend zur Verbesserung der Lebensqualität für Erkrankte und Pflegende beitragen können.

Der Kurs beginnt am Mittwoch, 9. September, läuft bis zum 14. Oktober (6 Treffen) und findet jeweils in der Zeit von 19.30 bis 21 Uhr im AOK-Servicezentrum Wolfenbüttel, Landeshuter Platz 1, unter der Leitung von Almut Schaefer statt.



Am 15. September beginnt ein allgemeiner Pflegekurs. Die Gruppe trifft sich an acht Dienstagen, bis zum 3. November, jeweils in der Zeit von 14 - 16 Uhr, ebenfalls im AOK-Servicezentrum Wolfenbüttel. Schwerpunkte des Kurses sind Krankenbeobachtung, Mobilisation und Körperpflege, vorbeugende Maßnahmen zur Vermeidung von Folgeerkrankungen sowie rückenschonende Pflegetechniken und Entlastungsmöglichkeiten. Kursleitung: Almut Schaefer

Beide Kurse sind kostenfrei für alle Teilnehmer.
Um Anmeldungen bis zum 4. September unter der Telefonnummer 
(05331) 85 45 383 wird gebeten, die Teilnehmerzahl ist begrenzt."



zur Startseite