Sie sind hier: Region >

"Hitlergruß" und rechte Parolen: Betrunkener pöbelt vor Peiner Bahnhof



Peine

"Hitlergruß" und rechte Parolen: Betrunkener pöbelt vor Peiner Bahnhof

Der 38-Jährige verbrachte den Rest des Tages in Polizeigewahrsam.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

Peine. Am Donnerstag, gegen 15:35 Uhr, wurde der Polizei ein pöbelnder und augenscheinlich alkoholisierter Mann auf dem Peiner Bahnhofsvorplatz gemeldet. Bei Eintreffen der Polizeibeamten skandierte der 38-Jährige ausländerfeindliche Parolen und zeigte auch den sogenannten "Hitlergruß". Weiterhin wurden Passanten und die einschreitenden Polizeibeamten erheblich beleidigt. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Zur Verhinderung weiterer Straftaten sei der deutsche Staatsbürger ohne festen Wohnsitz in das Kommissariat in der Schäferstraße gebracht worden. Nach Anhörung durch eine Bereitschaftsrichterin des Amtsgerichts Peine verbrachte er den Rest des Tages in einer Zelle. Für sein Verhalten werde er sich wegen Beleidigung, Volksverhetzung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten müssen. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.


zur Startseite