Sie sind hier: Region >

Hochwasserschutz für Essenrode – Antrag übergeben



Helmstedt

Hochwasserschutz für Essenrode – Antrag übergeben


Jörn Domeier, Olaf Lies, Andreas Busch (v. li.). Foto: Sandra Domeier
Jörn Domeier, Olaf Lies, Andreas Busch (v. li.). Foto: Sandra Domeier Foto: privat

Artikel teilen per:

Lehre. Anlässlich der Helmstedter Gespräche des SPD-Unterbezirks konnte Bürgermeister Andreas Busch den Antrag auf Förderung von Hochwasserschutzmaßnahmen in Essenrode persönlich an den niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies übergeben. Das teilt die Gemeinde Lehre mit.



Auch Landtagsabgeordneter Jörn Domeier, der die Übergabe organisiert hatte, sagte seine Unterstützung zu. „Ich freue mich, dass der Minister sich im Gespräch über die Situation in Essenrode informiert hat und dass er seine Unterstützung zugesagt hat“, so Busch.

In den letzten Monaten wurden bereits einige Maßnahmen umgesetzt. Die nun beantragten Fördermittel für die kommenden größeren Maßnahmen, wie ein Regenrückhaltebecken, sind für die Gemeinde Lehre unerlässlich, da die Kosten in Höhe von rund einer halben Million Euro auch im Hinblick auf weitere Investitionen nicht aus eigener Kraft zu stemmen sind.


zur Startseite