Sie sind hier: Region >

Hundebesitzer füllen die Stadtkasse



Peine

Hundebesitzer füllen die Stadtkasse

von Frederick Becker


Einen Hund zu halten ist kein billiges Vergnügen. Symbolfoto: Eva Sorembik
Einen Hund zu halten ist kein billiges Vergnügen. Symbolfoto: Eva Sorembik Foto: Eva Sorembik

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Das Jahr 2017 ist Geschichte, wir fragten bei der Stadtverwaltung nach interessanten Zahlen aus dem abgelaufenen Jahr. Darunter auch nach Zahlen zur Hundesteuer. Diese spülten im vergangenen Jahr rund 320.000 Euro in die Stadtkasse.



Es wurden im vergangenen Jahr 3.113 Hunde angemeldet, wie die Stadt mitteilt. Die daraus resultierende Hundesteuereinnahmen belaufen sich auf 319.656 Euro.

Nach Angaben der Stadt beträgt die Hundesteuer im Stadtgebiet jährlich:


- 96 Euro für einen Hund
- 144 Euro für den zweiten Hund
- 168 Euro für jeden weiteren Hund

Die Gemeinden setzen ihre Hundesteuer selbstständig fest. In Vechelde und Ilsede werden für den ersten Hund 84 Euro pro Jahr fällig. Für den zweiten Hund 120 Euro pro Jahr, für den dritten und jeden weiteren Hund 144 Euro pro Jahr. Besitzer eines als gefährlich eingestuften Hundes müssen 600 Euro pro Jahr zahlen.


zur Startseite