whatshotTopStory

Hundebesitzer zahlen 220.000 Euro Steuern für ihre Lieblinge

von Alexander Dontscheff


Auch die vierbeinigen Mitbürger sorgen dafür, dass Geld in die Kassen der Stadt fließt. Symbolfoto: Nick Wenkel
Auch die vierbeinigen Mitbürger sorgen dafür, dass Geld in die Kassen der Stadt fließt. Symbolfoto: Nick Wenkel Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

03.01.2018

Wolfenbüttel. Wie aus dem aktuellen Verwaltungsbericht der Stadt hervorgeht, sind (Stand Oktober 2017) insgesamt 2.797 Hunde in der Lessingstadt zur Hundesteuer veranlagt. Das sind 40 mehr als im Vorjahr. Das Gesamtaufkommen der Hundesteuer beträgt zirka 220.000 Euro.



Der Steuersatz beträgt unverändert 84 Euro für den ersten Hund, 105 Euro für den zweiten Hund und 126 Euro für jeden weiteren Hund. Auch in 2018 sind keine Veränderungen der Sätze geplant.

Von den insgesamt 2.797 Hunden sind 2.243 Ersthunde (Vorjahr: 2.222), 256 Zweithunde (244), 40 Dritthunde (31), 47 steuerfreie Hunde (44), 175 ermäßigte Ersthunde (183), 29 ermäßigte Zweithunde (28) und 7 ermäßigte Dritthunde (5).


zur Startseite