whatshotTopStory

IGS Lengede erhält Preis für Generationenprojekt


Max, Yannick, Daniel, Bengt und Niwes aus dem Jahrgang 10 wurden für ihren „Computerkurs für Seniorinnen und Senioren“ ausgezeichnet. Foto: IGS Lengede
Max, Yannick, Daniel, Bengt und Niwes aus dem Jahrgang 10 wurden für ihren „Computerkurs für Seniorinnen und Senioren“ ausgezeichnet. Foto: IGS Lengede Foto: IGS Lengede

Artikel teilen per:

26.06.2017

Lengede. Die Integrierte Gesamtschule Lengede zählt zu den diesjährigen Gewinnerschulen des Projektes „Ran an den Computer – Schüler schulen Senioren“.


Bereits im Oktober des vergangenen Jahres hatte die IGS Lengede umfassende Unterlagen über ihr Konzept „Computerkurs für Seniorinnen und Senioren“ bei der Landesinitiative n-21 eingereicht, in der Hoffnung, die Jury überzeugen zu können. Den Zehntklässlern Niwes und Max war vor allen Dingen wichtig hervorzuheben, dass es auch mal schön ist, dass nicht immer nur Jung von Alt lernt, sondern auch einmal die Jungen den Älteren etwas beibringen können. „Wir freuen uns immer sehr, verschiedene Generationen zusammen zu bringen und neue Medien nahe zu bringen“, so Niwes. „Ich finde das großartig, dass wir unter den Gewinnern sind und, dass unser Fleiß belohnt wird“, sagt Yannick und Bengt, ebenfalls Schüler des 10. Jahrgangs, ergänzt: „Mit jedem Kurs haben wir Erfahrungen gesammelt und den Kurs optimiert.“

Auch die betreuende Lehrkraft Anne-Friederike Gehling freut sich sehr über den Gewinn: „Als ich von dem Wettbewerb gehört habe, war mir klar, dass die Computer-AG unbedingt daran teilnehmen muss, weil die Schüler ihre Aufgabe spitze meistern. Die angebotenen Kurse sind immer ausgebucht und viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen melden sich nochmal für den Folgekurs an. Die Arbeitsgemeinschaft ‚Computerkurs für Seniorinnen und Senioren‘ ist ein schönes Beispiel für unseren Slogan ‚Gemeinsam leben kann man nur gemeinsam lernen‘.“


zur Startseite