whatshotTopStory

IGS Wallstraße als sportfreundliche Schule ausgezeichnet

von Anke Donner


Foto: Anke Donner)

Artikel teilen per:

05.02.2015


Wolfenbüttel. Der IGS Wallstraße wurde heute von der Landesschulbehörde und dem Sportbund Niedersachsen das Zertifikat „sportfreundliche Schule“ verliehen. Sportdezernent der Landesschulbehörde, Wolfgang Kück, übergab die Urkunde an die Schule.


Wolfgang Kück übergab die Urkunde an Hartmut Bischoff. Foto: Anke Donner)



Mit einem kleinen Programm-Mix aus sportlichen und musikalischen Darbietungen wurde die Auszeichnung gefeiert. So zeigten die Schul-Cheerleader und die Handballer der Schule, wie Sport an der Gesamtschule gelebt wird. Auch die Junior-Coach-Ausbildung der Schule wurde vorgestellt. Unter der Bezeichnung “Junior-Coach” können die Schüler an Trainer-Lehrgängen teilnehmen, um ihr sportliches Wissen an ihre Mitschüler weiterzugeben. Moderiert wurde die Feierstunde von Schülern des „Mensa TV“, die auch durch das Quiz führten, das zwischen Schülern und Erwachsenen ausgetragen wurde.

An der Feierstunde nahmen neben Schülern und Lehrern auch Vertreter des MTV Wolfenbüttel, des Kreissportbundes, des Schulelternrats und Sportlehrer anderer Wolfenbütteler Schulen teil.

Zertifikat für ein besonderes Sportangebot



Wolfgang Kück mit Hartmut Bischoff, Nicola Brennecke, Fachleiterin Sport und Konrad Gramatte. Foto: Anke Donner)d



Die IGS Wallstraße hat sich durch die Benennung zur sportfreundlichen Schule für die Dauer von drei Jahren das Zertifikat gesichert. "Schulen dieser Art zeichnen sich durch vielfältige Angebote in Sport, Fitness und gesunder Ernährung für alle Schülerinnen und Schüler aus", erklärte Wolfgang Kück.

Diese besonderen Merkmale erfüllt die IGS Wallstraße, laut Wolfgang Kück. „Schulen sollen mit einem Programm die Schüler motivieren, sich sportlich zu betätigen. Das ist an dieser Schule sehr gut gelungen. Hier wird zum Beispiel der Sportunterricht in vollem Umfang geboten und Schwimmunterricht erteilt. Auch in den Pausen gibt es ein großes Bewegungsangebot. Zu würdigen sind auch die Sportanlagen, die sich in unmittelbarer Schulnähe befinden, wie diese tolle Sporthalle und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Vereinen. Außerdem wird an dieser Schule auf gesunde Ernährung wert gelegt. Denn man ist nicht fit, wenn man sich nicht vernünftig ernährt. Ihr habt wirklich bewiesen, dass Ihr eine sportfreundliche Schule seid“, so Kück und übergab die Urkunde an den stellvertretenden Schulleiter Hartmut Bischoff.


Im Quiz traten Schüler gegen die Erwachsenen an. Foto: Anke Donner)



Konrad Gramatte, Vorsitzender des Kreissportbundes Wolfenbüttel, übergab abschließend noch die Zertifikats-Tafel, die nun am Eingangsbereich der Schule angebracht werden soll und einen Fußball. Mit einem musikalischen Beitrag endete die Feierstunde in der Turnhalle.


zur Startseite