Sie sind hier: Region >

IGS Wilhelm Bracke - Sporthalle ist fertig saniert



Braunschweig

IGS Wilhelm Bracke - Sporthalle ist fertig saniert

von Robert Braumann


Jannik Freese im Kreise der Basketball AG - leichtes Missmatch. Fotos: Robert Braumann
Jannik Freese im Kreise der Basketball AG - leichtes Missmatch. Fotos: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

Braunschweig. Am Donnerstag war es soweit, die Sporthalle der IGS Wilhelm-Bracke wurde wieder für den Schul- und Vereinssport freigegeben. Zahlreiche Probleme bei der Sanierung hatten die Eröffnung immer wieder verzögert.



Zur Feier des Tages waren ein paar Basketball-Profis der Basketball Löwen Braunschweig in die Halle gekommen. Unter anderem spielten Sid Marlon-Theis und Jannik Freese mit der Basketball AG ein paar Bälle. Danach gab es noch ein Showspiel der Profis.

Die Nibelungen-Wohnbau-GmbH hatte die Halle im Auftrag der Stadt saniert. Es gibt nun barrierefreie Umkleidekabinen, zusätzliche Fluchtwege, einen aufwendigen Brandschutz und Elektroinstallation nach aktuellem Stand, so Rüdiger Warnke, Vorsitzender der Geschäftsführung Nibelungen-Wohnbau-GmbH. Die mehr als 40 Jahre alte Sporthalle ist als einziges Gebäude des maroden und mittlerweile abgerissenen Schulaltbaus stehen geblieben. Die Sanierung dauert länger als erhofft, da immer wieder Probleme auftraten. Man sei bei solch alten und komplexen Gebäuden nie vor Überraschungen sicher, bemerkte Warnke. So gab es eine künstliche Mineralfaserdämmung in der Decke, die von einer Fachfirma entfernt werden musste und asbesthaltigen Kleber unter dem Fußbodenbelag. Auf den Kostenrahmen hätten sich die Zeitverschiebungen nicht ausgewirkt, er bleibt bei rund 2,2 Millionen Euro.



"Hatten nicht so viel Glück"


Oberbürgermeister Ulrich Markurth betonte: "Wir hatten nicht so viel Glück mit unseren Turnhallen in der letzten Zeit. Zwei wurden angezündet, dann wurden Schadstoffe in anderen Hallen festgestellt und wir haben Flüchtlingen ein provisorisches Heim in Anderen eingerichtet. Ich freue mich, dass wir nun nach und nach wieder die Sportstätten freigeben können." Er wünschte den Kindern viele schöne Stunden und Spaß in der Turnhalle.

Schulleiter Gero Hollwege betonte, man sei froh, dass es nun endlich wieder losgehen könne. Es habe schon erhebliche Einschränkungen im Sportbetrieb gegeben und man habe diesen Tag herbeigesehnt. Zu Feier des Tages gab es dann auch noch ein paar neue Bälle für die Schüler.


zur Startseite