Sie sind hier: Region >

IHK Braunschweig setzt Reihe „Autonomes Fahren“ fort



Braunschweig

IHK Braunschweig setzt Reihe „Autonomes Fahren“ fort


 Die Themenreihe findet im Gewandhaus statt. Foto: Alexander Dontscheff
Die Themenreihe findet im Gewandhaus statt. Foto: Alexander Dontscheff Foto: Dontscheff

Artikel teilen per:

Braunschweig. Die IHK Braunschweig setzt am 9. April ihre 2017 begonnene Themenreihe „Autonomes Fahren – unsere Mobilität von morgen“ mit der Veranstaltung „Wer gewinnt das Rennen um Technologie und Geschäftsmodelle?“ fort. Dies teilt die IHK in einer Pressemitteilung mit.



Mit über 250 Teilnehmern ist der um 18 Uhr im Kongresssaal des Braunschweiger Gewandhauses beginnende Diskussionsabend bereits vollständig ausgebucht. Es diskutieren Prof. Karsten Lemmer, Vorstand für Energie und Verkehr im Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum sowie langjährigen Leiter und Gründungsvater des DLR-Instituts für Verkehrssystemtechnik am Forschungsflughafen Braunschweig, mit Johann Jungwirth, seit 2015 Chief Digital Officer der Volkswagen AG und davor in der Verantwortung bei Daimler-Benz und Apple.

Eine Einführung hält Helmut Streiff in seiner Funktion als Präsident der IHK Niedersachsen. Die Moderation übernimmt Anje Gering, Stellv. Hauptgeschäftsführerin der IHK Braunschweig. Im Vorfeld der Veranstaltung können sich die Teilnehmer und weitere Interessierte ab 17.00 Uhr auf dem Altstadtmarkt bei einer Technikdemonstration des DLR zum Testfeld Autonomes Fahren Niedersachsen, das auch in Braunschweig ausgebaut wird, über die zukünftige Mobilität informieren.

Die IHKN ist die Landesarbeitsgemeinschaft der niedersächsischen Industrie- und Handelskammern. Sie vereint die IHK Braunschweig, die IHK Hannover, die IHK Lüneburg-Wolfsburg, die Oldenburgische IHK, die IHK Osnabrück – Emsland - Grafschaft Bentheim, die IHK für Ostfriesland und Papenburg und die IHK Stade für den Elbe-Weser-Raum.


zur Startseite