Wolfenbüttel

"Ihre Bestellung bitte" - Betrunkener Fahrer schläft am Drive-in-Schalter ein

von polizei-wolfenbuettel



Artikel teilen per:

04.12.2013


Wolfenbüttel. Offensichtlich zu tief ins Glas geschaut hatte wohl ein 47-jähriger Autofahrer, der am frühen Mittwochmorgen in einem Schnellrestaurant in der Gebrüder-Welger-Straße etwas bestellen wollte. Nachdem er mit seinem Auto am Drive-in-Schalter vorgefahren war, schlief er sogleich am Steuer ein, ohne seine Bestellung abzugeben. Erst nachdem er durch Mitarbeiter des Restaurants geweckt worden war, konnte er seinen Bestellung aufgeben. Schon bei der Fahrt über das Gelände des Restaurantes war er durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen, so dass bereits die Polizei benachrichtigt worden war. Der Alkoholtest ergab 1,8 Promille. Eine Blutprobenentnahme, die Sicherstellung des Führerscheines und die Untersagung der Weiterfahrt, sowie die Einleitung eines Strafverfahrens waren danach die Folge. Der 47-Jährige gab weiterhin an, dass er bereits mit seinem Auto von Braunschweig nach Wolfenbüttel gefahren sei und auf dieser Fahrt eine Leitplanke an der Autobahn touchiert habe, er aber weitergefahren sei. Sein Auto wies dementsprechende Unfallschäden auf. Eine Überprüfung durch die Autobahnpolizei bestätigte die Angaben, ein Schaden an der Leitplanke war jedoch nicht erkennbar.


zur Startseite